English Pointer

English-Pointer – Wissenswertes

Der English Pointer ist ein britischer Vorstehhund, dessen Vorfahren von der iberischen Halbinsel stammen sollen. Von dort aus brachten ihn britische Soldaten im 18. Jahrhundert mit nach England. Sein Blut steckt in nahezu allen deutschen Vorstehhunden, weil er zur Veredelung eingekreuzt wurde. In ihm selbst soll noch etwas Windhundblut stecken. Es heißt, dass unter anderem Foxhounds, französische Laufhunde und Greyhounds mit eingekreuzt wurden.

Eingesetzt wurde und wird er bei der Jagd auf Federwild. Rasend schnell läuft er freie Flächen ab, um Vögel aufzuscheuchen oder ihnen vorzustehen. Wie sein Name schon verrät (engl. to point = anzeigen), zeigt der English Pointer dem Jäger verstecktes Wild an. Dabei verharrt er fixierend vor den Vögeln, meist mit einem angehobenen Vorderbein. Das Federwild bleibt starr vor Angst an seinem Platz sitzen, bis der Jäger in Schussnähe kommt. Dann scheucht der Pointer die Vögel auf, was auch „herausdrücken“ genannt wird, und der Jäger kann sie schießen.

Aussehen des English Pointers

English Pointer haben sehr kurzes Fell, das meist weiß mit Flecken in den Farben Gelb, Orange, Braun und Schwarz ist. Außerdem gibt es einfarbige Hunde, teilweise mit hellen Abzeichen.

Sie sind 60 bis 70 cm hoch, die Rüden ein kleines bisschen größer als die Hündinnen.

Bestseller Nr. 1 Carl Dick Jagdhund English Pointer sitzend aus Plüsch ca. 24cm 2674
Bestseller Nr. 2 English Pointer. English Pointer Dog Complete Owners Manual. English Pointer book for...
Bestseller Nr. 3 Trainingstagebuch: für Deinen English Pointer - mit Vorlagen schnell und einfach das...

Charakter und Verhalten der Englischen Pointer

Als schneller und ausdauernder Jäger ist er kaum als normaler Familienhund geeignet, sondern braucht Besitzer, die ihm eine passende Aufgabe bieten können. Als Spezialist sollte er zu Spezialisten, die ihn entsprechend fordern können. Man findet ihn in Deutschland deshalb nur selten, denn die Jäger entscheiden sich eher für Hunderassen, die vielseitiger eingesetzt werden können.

Sein Laufbedürfnis ist kaum zu stillen. Auf der anderen Seite kann er kaum von der Leine gelassen werden. Es ist deshalb ein großes und eingezäuntes Grundstück erforderlich, auf dem der Pointer richtig rennen darf.

Als Hochsucher braucht er zum Aufnehmen einer Fährte noch nicht einmal seine Nase zum Boden richten. Er nimmt den Geruch jedes kleinsten Rebhuhns auch im rasenden Lauf wahr.

English Pointer sind freundliche und umgängliche Hunde, die aber eine Erregtheit mitbringen, die ein Zusammenleben manchmal anstrengend und nervig machen kann.

English Pointer – Pflege und Krankheiten

Das kurze Fell ist pflegeleicht. Um übermäßiges Haaren vorzubeugen, sollte regelmäßig gestriegelt werden, um loses Fell zu entfernen.

Bis zu 14 Jahre alt können Hunde dieser Rasse werden. Typische Rasseerkrankungen gibt es bei ihnen nicht. Das liegt daran, dass es eine alte Rasse ist, die niemals zum Modehund wurde. Es zählte und zählt noch immer nur Leistung und Robustheit, was beides einen gesunden Hund voraussetzt.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell