Kleine Fische – Aquarium mit Winzlingen besetzen

Das Kleine-Fische-Aquarium muss nicht zwingend klein sein, denn es gibt auch kleine Arten, die sehr lebhaft sind und mehr Platz benötigen. Die folgenden Fische sind maximal 8 cm groß und von unterschiedlichem Temperament.

Zwergbärbling

Zwergbärblinge gehören zu den kleinsten Karpfenfischen und leben in der Natur überwiegend in Sümpfen, aber auch in Fließgewässern. Sie werden kaum größer als 2, maximal 2,5 cm. Die kleinen Fische benötigen Aquarien mit leicht sauren Wasserwerten und fühlen sich in Javamoos besonders wohl, das auch zum Ablaichen genutzt wird.

Guppys

Guppys stammen ursprünglich aus Mittelamerika und Umgebung. Sie sind genügsam und kommen in nahezu allen Gewässern vor. Die Fische sind lebendgebärend und sehr vermehrungsfreudig. Wer züchten möchte, sollte sich im Vorfeld um Abnehmer bemühen. Die männlichen Fische neigen dazu, die Weibchen zu bedrängen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, mehr Weibchen als Männchen in einer Gruppe zu halten.

Neonsalmler

Der Neonsalmler gehört zu den robusteren unter den Neons und wird in großer Zahl gezüchtet. 3 bis 4 cm wird er lang und lebt als Schwarmfisch. Sie können grundsätzlich mit weiteren Arten vergesellschaftet werden, mögen aber kein zu hartes Wasser.

Bestseller Nr. 1 1 x 1 der Aquaristik: Ausstattung, Technik, Pflege
Bestseller Nr. 2 Das erste Aquarium: Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger
Bestseller Nr. 3 Aquaristik verstehen: Der Ratgeber für ein perfektes Aquarium - für Anfänger

Platys

Platys gehören mit einer Körperlänge von etwa 6cm nicht mehr zu den ganz kleinen. Es gibt sie in unendlich vielen Varianten. Sie können in kleinen Gruppen von 5 bis 10 Tieren gehalten werden und sind ebenfalls lebendgebärend. Besonders beliebt sind sie auch aufgrund ihrer Eigenart Algen zu fressen.

Panda-Panzerwelse

Diese Panzerwelse lebten ursprünglich im Amazonas, überwiegend in peruanischen Regionen. Sie hielten sich dort am sandigen Flussrand auf. Auch bei einer Haltung im Aquarium ist Sand als Bodengrund wichtig, in dem die Fische gründeln. Welse benötigen sauerstoffreiches Wasser, das regelmäßig gewechselt wird.

Zebrabärbling

Der bis zu 6cm große Zebrabärbling ist ein sehr lebahfter Fisch, der trotz seiner geringen Größe viel Platz benötigt. Es sind Laichräuber, sodass eine Zucht nur gelingt, wenn der Laich rechtzeitig aus dem Becken entfernt wird. Aufgefallen ist bei diesen Fischen eine erhöhte Aggressionsbereitschaft im Alter. Die Bärblinge sind grundsätzlich für Anfänger geeignet, haben aber die Angewohnheit zu springen. Das Aquarium muss deshalb immer gut abgedeckt sein.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell