Kornnatter Haltung – Terrarium artgerecht gestalten

Kornnattern gehören zu den beliebtesten Reptilien in Deutschlands Wohnzimmern. So wird die Kornnatter-Haltung artgerecht.

Kornnatter Haltung

Wissenswertes zu den Kornnattern

Kornnattern gelten als Anfängerschlangen, denn dank ihres breiten Verbreitungsgebiet von Kanada bis Florida sind sie sehr anpassungsfähig und reagieren auf Haltungsfehlern weniger empfindlich als andere Arten.

Trotzdem haben natürlich auch sie ihre Ansprüche, die es in der Haltung zu erfüllen gilt. Immerhin können diese Schlangen bei guter Haltung 15 bis 20 Jahre alt werden. In Einzelfällen sogar noch älter.

Bis zu 1,70m lang können Kornattern werden. Die meisten adulten Tiere pendeln sich aber bei 1,20-1,40m ein.

Kornnatter artgerechte Haltung

Terrarium für die Haltung von Kornnattern

Kornnattern gehören zu den Kletternattern. Aus diesem Grund benötigen sie ein Terrarium, dass nicht nur eine große Grundfläche mitbringt, sondern auch ausreichend hoch ist. Für die Länge des Terrarium wird gern die Körperlänge der Schlange herangezogen. Dies ist aber ein absolutes Mindestmaß und hat noch wenig mit artgerechter Haltung zu tun.

Für ausgewachsene Kornnattern ist eine Terrariengröße von 300 x 80cm sinnvoll mit einer Höhe von 1,20m. In diesem können auch mehrere Tiere zusammen gehalten werden. Diese Größe halten viele Kornnattern-Halter für übertrieben, weil sie sich die Schlangen doch wenig bewegen würden und als dämmerungs- und nachtaktive Lauerjäger viel über ihren Kletterästen hängen oder eingerollt in ihren Verstecken liegen. Innerhalb dieser Schlangenart gibt es aber bei der Aktivität große Unterschiede. Setzt nach Tagen der Fresspause der Hunger wieder ein, gehen sie aktiv auf Nahrungssuche. Wenn sie dabei nach 10cm bereits an die Glasscheibe stoßen, ist das leine Terrarium auch für die gemütlichste Kornnatter nicht mehr artgerecht.

Beleuchtung in der Kornnatter-Haltung

Kornnattern mögen es warm. Als Licht- und Wärmequelle ist deshalb mindestens ein Spot notwendig, der mit einem Gitterkorb angebracht wird. Direkt unter dem Spot sollte die Temperatur bei 30-32°C liegen. In kühleren Bereichen des Terrariums etwa 25°C. Nachts wird das Licht ausgeschaltet. Zimmertemperaturen um die 20° sind für Kornnattern als Nachttemperatur genau richtig.

Es heißt, dass Kornnattern kein UV-Licht benötigen. Als nachtaktive Tiere bekommen sie die Sonne schließlich kaum zu Gesicht. Trotzdem profitieren auch Kornnattern von einer Terrarienlampe mit UV-Anteil, bekommen davon kräftigere Farben und danken mit guter Gesundheit.

Kornnatter Terrarium

Kornnatter-Terrarium artgerecht einrichten

Als Bodengrund eignen sich Terrarienerden für Schlangen und feine Pinienrinde aus dem Zoofachbedarf. Es sollte weder Sand noch Hartholzhäcksel (z.B. Buche) enthalten, weil das Verschlucken tötlich enden kann.

Kletteräste und Wurzeln sind für Kornnattern besonders wichtig. Sie werden von den diesen Kletternattern sehr viel genutzt und sind für eine artgerechte Kornnatter-Haltung unentbehrlich.

Eine große Badeschale, in die die ganze Schlange reinpasst gehört ebenfalls ins Terrarium. Genauso eine Höhle zum Verstecken, ausgeposltert mit feuchtem Moos.

Schon gelesen?

Tierisch interessante Links – Woche 1/2017

Am Ende jeder Woche wird es ab sofort eine kleine Sammlung interessanter Links geben, auf …

Reptilien und Amphibien in Deutschland – Online-Verbreitungsatlas mit Karten

Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) war fleißig und hat etwas geschaffen, das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.