Warum wacht mein Hund mitten in der Nacht auf? 5 mögliche Gründe

Trotz aller Liebe zu unserem Vierbeiner: Wir schlafen auch gerne in Ruhe. Wenn uns unser Hund nachts wach hält, kann das verschiedene Gründe haben, die meistens ganz normal sind, aber auch darauf hinweisen können, dass etwas nicht stimmt.

Wir haben 5 Gründe für Sie zusammen gefasst, warum Ihr Hund mitten in der Nacht aufwacht.

Mein Hund muss sich erleichtern

Besonders Welpen unter einem Jahr und ältere Hunden haben ihre Blase nicht oder nicht mehr so gut im Griff. Ist ein Welpe überhaupt noch ein Baby, also unter vier Monate, ist es völlig normal, dass er häufig Wasser lassen muss. Ältere Hunde verlieren die Kontrolle über ihre Blase.

Es kann auch Situationen geben, in denen ein völlig stubenreiner erwachsener Hund Schwierigkeiten hat, es eine Nacht lang zu zurückzuhalten. Dies kann zum Beispiel daran liegen, dass er kurz vor dem Schlafengehen gegessen oder getrunken hat. Schlimmer wird es, wenn der Hund etwas gegessen hat, was ihm nicht bekommen ist.

Was Sie gegen nächtliches Wasserlassen beim Hund tun können

Hunde brauchen – wie wir Menschen auch – Routine. Mit einem entsprechenden Stubentraining werden Welpen sehr schnell stubenrein sein und das nächtliche Aufwachen ist vorbei.

Wenn Ihr erwachsener oder älterer Hund plötzlich häufiger raus muss und Sie nachts aufweckt, sollten Sie Ihren Tierarzt kontaktieren, um mögliche zugrunde liegende Gesundheitsprobleme auszuschließen, insbesondere wenn dieses Verhalten wiederholt auftritt.

Bestseller Nr. 1
Hundehütte Hundehöhle Hundebett Hundehaus S M ([ M ] 36 x 49 x45 cm, Schwarz) *
  • Ein gemütliches Hundehaus gehört zur Grundausstattung eines jeden Vierbeiner-Haushalts und bietet Ihrem Hund eine...
  • Der verwendete Polyurethanschaum garantiert Elastizität und hohen Komfort für dein Haustier
  • Das ganze Bett ist aus dem hochwertigsten Material gefertigt
Bestseller Nr. 2
PillowPrim Hundehöhle Hundebett Hundesofa Hundekissen Hundehütte Hundekorb... *
  • 🐕 Gemütlich - Tiere wie Menschen verdienen eine angenehme Erholung, weshalb Hobbydogs Kuschelbetten aus...
  • 🐕 Modernes Desing-Sie reagieren auf die Bedürfnisse von Hunden, Katzen und Menschen - Hobbydogs Hundekörbchen...
  • 🐕 Leichte Pflege - Wir wissen, wie schwer es ist, das Hundebett von Haaren und Speichel zu reinigen. Aus diesem...
AngebotBestseller Nr. 3

Meinem Hund ist langweilig

Es ist nicht anders, wie bei uns Menschen: Körperliche Bewegung und geistige Stimulation sind äußerst wichtig für die Gesundheit des Hundes. Verschiedene Hunde haben unterschiedliche Bedürfnisse, daher müssen Sie als Besitzer sicherstellen, dass Ihr Hund jeden Tag die für ihn passende Aktivität bekommt, um Körper und Geist fit zu halten.

Wenn ein Hund sich tagsüber auspowern kann, zum Beispiel beim Agility-Training, ist er abends müde. Wenn er genug gesehen hat, genügend Eindrücke bekommen hat, dann braucht er Zeit, um das alles zu verarbeiten. Hat er diese Eindrücke jedoch nicht, bricht Langeweile aus. Er erwacht nachts und will spielen. Und das am liebsten mit Ihnen.

Das können Sie tun, wenn Ihrem Hund langweilig ist

Machen Sie mit Ihrem Hund gemeinsam Bewegung. Klar, der Bewegungs- und geistige Stimulationsbedarf eines Hundes variiert je nach Rasse, aber auch nach Charakter. Als Hundebesitzer müssen Sie verstehen lernen, welche Bedürfnisse Ihr Hund hat. Am besten kommen Sie mit Ihrem Hund in eine tägliche Routine, trainieren Ihren Hund jeden Tag und stimulieren Sie seine Sinne. Wenn Ihr Hund übermäßig viel Energie hat, dann legen Sie die aktivsten Beschäftigungen auf den Abend, damit er vor dem Schlafen so richtig müde ist.

Mein Hund hat Hunger oder Durst

Wer Hunger oder Durst hat, steht nachts auf und will essen und trinken. Das ist beim Menschen so, beim Hund ebenso. Da Sie die Quelle sind, wo es Nahrung und Wasser gibt, wird Sie der Hund wecken, um seine Bedürfnisse zu befriedigen.

So füttern Sie Ihren Hund, damit er nicht hungrig schläft

Führen Sie einen regelmäßigen Fütterungsplan ein, füttern Sie ihm das richtige Futter und stellen Sie sicher, dass der Wassernapf vor dem Schlafengehen mit frischem, sauberem Wasser gefüllt ist. Wie viel oder wie oft Sie Ihren Hund füttern sollen, ist individuell und kann Ihnen am besten der Tierarzt Ihres Vertrauens sagen. Im Allgemeinen wird empfohlen, einem Hund zweimal täglich angemessen zu füttern. Legen Sie die Nachmittags- bzw. Abendfütterung so, dass Ihr Hund noch genug Zeit hat, nach draußen zu gehen um sich zu erleichtern.

Mein Hund erwacht durch Lärm

Hunde hören viel besser als Menschen und können Geräusche von bis zu viermal so weit entfernt wahrnehmen. Sie können nicht nur höhere Frequenztöne hören, sondern auch Geräusche besser voneinander unterscheiden. Also ist es nur logisch, dass sie durch Geräusche drinnen und draußen leichter aufwachen. Von Natur aus bleiben Hunde ständig auf der Hut vor möglichen Gefahren, und das Hören eines ungewöhnlichen Geräuschs reicht aus, um sie aus dem Schlaf zu reißen damit sie ihr Territorium verteidigen.

So sorgen Sie für einen ruhigen Schlaf

Richten Sie Ihren Hund einen Schlafplatz in einem ruhigen Platz in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus; also nicht an der Außenwand neben der Hauptstraße, sondern eher hinten. Wenn Sie Ihr Hund einmal nachts wegen eines Geräusches weckt, bestrafen Sie ihn nicht. Er will Sie nur vor möglichen Gefahren warnen.

Schmerzen oder Unbehagen lassen meinen Hund nicht schlafen

Auch hier ist wieder wie beim Menschen: Leidet Ihr Hund unter einer Krankheit, einer Verletzung und verspürt er dadurch Schmerzen oder Unbehagen, schläft er nicht gut. Athritis ist ein häufiges Beispiel dafür: Der Hund kann sich nicht bequem hinlegen, bewegt er sich, verspürt er Schmerzen und erwacht.

Was Sie dagegen tun können

Wenn Sie das Gefühl haben, dass eine angeschlagene Gesundheit der Grund für die Schlafprobleme Ihres Hundes sind, sollten Sie immer Ihren Tierarzt kontaktieren. Durch eine entsprechende Untersuchung und Diagnose kann der Arzt oder die Ärztin helfen.

Aber auch, wenn Ihr Hund unter einem Ihnen bekannten Problem leidet und Sie merken, dass die Symptome zunehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt reden, wie Sie Ihrem Liebsten am besten Linderung verschaffen.

Fazit

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Ihr Hund mitten in der Nacht aufweckt, wir haben Ihnen fünf häufige Gründe aufgezeigt. Es ist wie bei uns Menschen: Manchmal kann es einfach sein, die Ursache für Schlaflosigkeit zu finden, während es andere Male schwer ist zu verstehen, was dieses Verhalten verursacht. Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um mögliche Gesundheitsprobleme auszuschließen und Unterstützung bei der Bewältigung unerwünschter Verhaltensweisen zu erhalten.

 

Letzte Aktualisierung am 16.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo