Darf mein Meerschweinchen Spargel essen?

Darf mein Meerschweinchen Spargel essen?

Bei Spargel handelt es sich um ein Gemüse, welches gerade saisonal sehr beliebt ist bei uns Menschen. Er ist ein bedeutender Nährstoff- und Vitaminlieferant. Aber wie verhält es sich bei Meerschweinchen? Dürfen Sie ihrem kleinen Schützling dieses Gemüse reichen oder birgt es doch vielleicht Gefahren? Wir erklären es Ihnen gerne genauer.

Dürfen Meerschweinchen Spargel essen?

Meerschweinchen dürfen Spargel essen, aber: Die Dosis macht das Gift! Soll bedeuten, dass Sie Ihrem Schatz nur kleine Mengen des Stangengemüses anbieten sollten. Auch die kleinen Nager können gesundheitlich vom Spargelverzehr profitieren. Jedoch ist zu beachten, dass Spargel sehr viel Kalzium beinhaltet, welcher für die kleinen Tierchen im Übermaß durchaus zu Problemen führen könnte.

Wichtig ist es, darauf zu achten, nicht zu plötzlich den Speiseplan des Tieres zu verändern. Auch nicht mit dem positiven Hintergedanken, dem kleinen Schatz mit der Extrazufuhr an Vitaminen etwas Gutes zu tun. Führe den Spargel nur in kleinen Mengen in den neuen Futterplan ein. Es bleibt ohnehin abzuwarten, ob das Meerschweinchen überhaupt geschmacklich Gefallen an dem Gemüse findet. Später darf es dann mengenmäßig etwas mehr sein. Die Hauptnahrung der Nager besteht grundsätzlich besser aus Heu, Pellets und einer Auswahl an verschiedenem Gemüse.

Aber auch Obst kann sehr schmackhaft für die kleinen sein! Beispielsweise Wassermelone.

Ist Spargel gesund für mein Meerschweinchen?

Da Spargel neben Vitaminen auch Antioxidantien enthält, die wiederum freie Radikale bekämpfen, profitieren auch Meerschweinchen gesundheitlich von diesem Gemüse. Die wichtigsten Vorteile, die dadurch geboten werden, sind folgende:

Schutz vor Skorbut

Vitamin C ist ein sehr wichtiges Vitamin, welches auch Meerschweinchen zwingend brauchen. Die kleinen Nager können ihr eigenes Vitamin C nicht synthetisieren, daher besteht eine große Skorbutgefahr, wenn sie es nicht durch die Nahrung zugeführt bekommen.

Gesunde Augen

Spargel beinhaltet weiterhin Vitamin A. Dieses Vitamin unterstützt ein gesundes Sehvermögen. Diese Tiere haben von Natur aus eher schlechte Augen. Durch die Zugabe von Vitamin A lässt sich dieser Zustand zumindest stabilisieren und verschlechtern sich nicht.

Starkes Immunsystem

Anthocyanin ist ein Enzym, welches man im Spargel ebenfalls finden kann. Dieses Enzym wirkt vorbeugend gegen Harnwegsinfektionen und Krebs. Von diesen beiden Krankheiten sind Meerschweinchen leider besonders häufig betroffen.

AngebotBestseller Nr. 1
Vitakraft Nagersnack Meerschweinchen Kräcker Trio Citrus,Gemüse,Honig, 1x 3St *
  • Purer Geschmack und langer Knabberspaß: Knabberstangen in 3 verschiedenen Sorten - Zur artgerechten Beschäftigung...
  • Nahrhaft und leicht bekömmlich: Körnermischung mit Vitaminen, Zuckerfreie Rezeptur, 3-fach gebacken,...
  • Zusammensetzung: Honig & Dinkel: Getreide, Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Saaten, Honi Gemüse & Rote...
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Vitakraft Nagersnack Grün-Rollis, 1x 500g *
  • Kraftvolle Wiesenkost: Futterringe als Ergänzung zum Hauptfutter oder gesunder Snack zwischendurch - Für alle...
  • Nahrhaft und leicht bekömmlich: Zuckerfreie Rezeptur, Hoher Balaststoffanteil, Rein pflanzliche Zutaten mit...
  • Zusammensetzung: Pflanzliche Nebenerzeugnisse (Luzerne, Timothy Heu), Getreide, Gemüse

Gefahren von Spargel: Welche Nachteile kann Spargel für Meerschweinchen haben?

Füttern Sie Ihr Haustier mit zu hohen Mengen Spargel, kann sich das in der Tat sehr negativ auf dessen Gesundheit auswirken. Folgende Probleme können bei einer Überfütterung vermehrt auftreten und beeinträchtigen das Meerschweinchen-Leben sehr unangenehm:

Blasensteine

Der hohe Kalziumgehalt im Spargel kann bei den Nagern zu Blasen- oder Nierensteinen führen. Meerschweinchen sind ohnehin sehr anfällig für Blasensteine. Der kalziumreiche Speiseplan kann dieses Phänomen natürlich negativ intensivieren.

Blähungen

Blähungen an sich sind jetzt nicht wahnsinnig dramatisch, können aber natürlich für das kleine Tierchen eine sehr unangenehme Begleiterscheinung sein. Nicht nur Spargel, sondern auch diverse Kohlsorten können diesen Zustand begünstigen.

Durchfall

Da Meerschweinchen ein überaus sensibles Verdauungssystem haben, reagieren sie sehr schnell mit Durchfall. Die Beigabe neuen Futters kann den Durchfall bereits auslösen. Durchfall kann bei den Tieren dann leider schnell zu einer Dehydrierung führen, welche sehr dramatisch enden kann.

Wieviel Spargel darf mein Meerschweinchen essen?

Wenn Sie Ihrem kleinen Schatz ein bis zweimal pro Woche eine kleine Menge Spargel zur Verfügung stellen, ist das völlig ausreichend und stellt noch keine Gefahr dar. An diese Einschränkung sollten Sie sich unbedingt halten, um mögliche Krankheiten oder Nebeneffekte ausschließen zu können.

Den Verzehr am besten über die Woche verteilen und nicht direkt zwei Tage hintereinander Spargel reichen. Im Optimalfall liegen drei bis vier Tage „Spargelpause“ dazwischen. Ein Viertel eines Spargels ist völlig ausreichend, mehr bedarf es nicht. So kann das Meerschweinchen nur das Positive aus dem Spargelverzehr ziehen.

Darf mein Meerschweinchen Spargel essen – Fazit

In angemessener Menge dürfen Sie Ihr Meerschweinchen mit Spargel verwöhnen. Halten Sie sich an die Dosis von zwei Vierteln über die Woche verteilt, ist ihr Haustier bestens mit zahlreichen Vitaminen versorgt und bleibt hoffentlich lange gesund und quirlig.

Bild von Frauke Feind auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart