Hundepfeifen – Anwendung & Empfehlungen

Hundepfeifen – Anwendung & Empfehlungen

Hundepfeifen sind für das Training mit dem Vierbeiner hilfreich und eignen sich als optimale Unterstützung für den Hundehalter. Effektiv und präzise lässt sich der Rückruf des Hundes trainieren. Mit verschiedenen praktischen Übungsmethoden lässt sich der Vierbeiner beispielsweise von einer größeren Distanz abrufen. Dies erfordert natürlich konsequentes Training und viel Geduld, da der Hund erst einmal an die Hundepfeife gewöhnt werden muss.

Viele Hunde reagieren auf das Rascheln von Tüten oder auf Leckerchendosen. Diese bei jedem Spaziergang mitzunehmen, ist meist mit etwas mehr Aufwand verbunden. Die Hundepfeife kann man sich einfach um den Hals hängen und hat sie immer bei sich. Vorteile bietet ein Training mit einer Hundepfeife allemal. Viele Hundeschulen arbeiten mittlerweile mit Hundepfeifen und bieten gezieltes Training mit dieser an.

Einsatzbereich einer Hundepfeife

Die Hundepfeife kann für verschiedene Einsatzbereiche ein gutes Hilfsmittel zum Training mit dem Vierbeiner bieten. Im Jagd- und Hütehunde Training war der Einsatz der Hundepfeife sehr beliebt. Über große Distanzen hinweg ließen sich die Vierbeiner optimal abrufen. Selbst dann, wenn sich die Hunde außerhalb der normalen Sichtweite befanden. Die Hundepfeife bietet dem Halter demnach Sicherheit im Freilauf und unterstützt den sicheren Abruf des Vierbeiners. Doch auch unerlaubte Handlungen des Vierbeiners können mit der Pfeife gut kontrolliert und trainiert werden. Stellt der Hund beispielsweise einem anderen Tier nach, kann ein kurzer Pfiff als Abbruchssignal dieser Handlung eingesetzt werden.

Jeder Hundehalter kennt das Problem: Der Hund kommt beim ersten Rufen nicht sofort zurück und schon kommen die Emotionen in einem hoch. Diese Emotionen, sei es die Angst, die Ungeduld oder aber auch die Aggression spiegelt sich in der Sprache des Halters wider. Natürlich bemerkt der Hund den Unterschied zwischen einem normalen und einem emotionalen Ruf sofort. Es kann passieren, dass er Angst hat zurückzukommen, weil er Ärger bekommt und das Kommando weiterhin bewusst ignoriert. Mit der Hundepfeife können Hundehalter ein klares Signal senden. Ein Pfiff bedeutet, dass der Hund sofort kommen soll und das ohne mehrmaliges emotionales Rufen.

Mit der Hundepfeife trainieren

Jeder Hund kann mit einer Hundepfeife trainiert werden. Sämtliche Kommandos kann der Halter mit der Pfeife unterstützen, ähnlich wie bei einem Clicker-Training. Einer der wichtigsten Kommandos, welches mit einer Hundepfeife trainiert wird, ist jedoch der Rückruf.

Wichtig ist, langsam und Schritt-für-Schritt mit dem Training zu beginnen. Am besten erst einmal zu Hause, in der gewohnten Umgebung. Dadurch kann der Hund die Pfeife kennenlernen und schrittweise darauf konditioniert werden. Welchen Ton man als Hundehalter mit der Pfeife abgibt, ist relativ egal. Dieser sollte beim Rückruf und auch bei den anderen Kommandos jedoch immer der gleich sein. Pfeift man beim Rückruf beispielsweise einen langen Pfiff, muss dieser immer gleich sein. Ein kurzes Pfeifen zwischendurch behindert das Training.

Am besten legt man seinen Pfiff vorher fest. Schaut der Hund einen dabei an, kann er mit einem Leckerchen belohnt werden. Nach und nach wird die Übung gesteigert. Mal unter Ablenkung, mal bei einer höheren Distanz. Es ist wichtig in verschiedenen Situationen mit dem Vierbeiner zu trainieren, damit ihm klar wird, dass er bei dem Pfiff mit der Pfeife sofort hören muss.

Ein kleiner Tipp: Am besten trainiert es sich mit den absoluten Lieblingsleckerchen, die der Vierbeiner auch nur dann bekommt, wenn er auf den Pfiff gehört hat.

Top 3 Hundepfeifen im Vergleich

Damit Sie die passende Hundepfeife für Ihr Training finden können, haben wir Ihnen die Top 3 der besten Angebote herausgesucht.

ACME Hundepfeife 

ACME Dog Whistle no. 210.5 with Whistle Strap | Original from England | Ideal for Dog... *
  • CLEAR SIGNALS: This ACME dog whistle ensures that your dog will always receive clear signals and commands. Even...
  • SAME TONE: This high frequency dog training whistle is frequency standardized, which means that whoever uses the...
  • TRENDY COLOURS: The ACME dog whistle is available in many different beautiful colours to suit every outfit and...

Die ACME Hundepfeife stammt aus England und ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Die Hundepfeife gibt ein klares Signal ab. Beim Gebrauch mehrerer Hundepfeifen brauchen sich Hundehalter dadurch keine Gedanken zu machen. Der Hersteller garantiert schließlich eine Frequenzstandardisierung. Die ACME Pfeife hat eine Frequenz von 5900 Hz. Das Pfeifenband ist ebenfalls kostenlos dabei.

ACME Hundepfeife im Set

Acme Whistle Set | Hundepfeife No. 211,5 und Trillerpfeife No. 560 mit Pfeifenband... *
  • PFIFF: Das Whistle-Set besteht aus einem Pfeiffton, der sehr laut und weitreichend ist. Der Pfeifton übertönt...
  • TRILLER: Die weitere Pfeife, die zu dem Set gehört ist eine Trillerpfeife, mit einem lauten und kräftigen Ton....
  • NUTZUNG: Oftmals wird die Triller beispielsweise für das "Down"-Signal gegeben, sprrich der Hund muss sich...

Bei dem ACME Hundepfeifen Set ist nicht nur die Hundepfeife 211,5 dabei, sondern auch eine Trillerpfeife und ein schwarzes Pfeifenband. Dieses Modell eignet sich perfekt für die Ausbildung von Jagdhunden. Die Trillerpfeife gibt ebenfalls einen lauten und auch kräftigen Ton ab. Mit dieser lassen sich auch weitere Grundkommandos trainieren. Alle ACME Pfeifen sind genormt, sodass sich der Ton des Pfiffes auch bei der Herstellung weiterer Modelle nicht ändert.

Rudelkönig Hundepfeife

Rudelkönig Hundepfeife mit Pfeifenband - Professionelle Trainingspfeife mit... *
  • 𝗗𝗔𝗦 𝗧𝗥𝗔𝗜𝗡𝗜𝗡𝗚𝗦𝗨𝗧𝗘𝗡𝗦𝗜𝗟 𝗠𝗜𝗧 𝗣𝗙𝗜𝗙𝗙 -...
  • 𝗞𝗟𝗔𝗥 & 𝗗𝗘𝗨𝗧𝗟𝗜𝗖𝗛 - Erfolgreiches Hundetraining bedarf einfacher Signale. Die...
  • 𝗜𝗠𝗠𝗘𝗥 𝗠𝗜𝗧 𝗗𝗔𝗕𝗘𝗜 - Dank ihres hochwertigen Umhängebandes ist die...

Bei der Rudelkönig Hundepfeife handelt es sich um eine professionelle Pfeife, die perfekt für die Hundeerziehung geeignet ist. Mit nur einem Pfiff lassen sich die Grundkommandos und auch der Rückruf bestens trainieren. Mit dieser Ultraschallpfeife lässt sich auch schlechtes Benehmen des Vierbeiners korrigieren. Dank des vorhandenen Pfeifenbandes hat der Hundehalter sie immer mit dabei.

Fazit: Erfolgreiches Training mit passender Hundepfeife

Hundepfeifen unterscheiden sich nicht nur im Material und der Farbe, sondern auch in der Pfeiffrequenz. Diese sollte beim Training immer gleich sein, damit sich der Hund besser an die Pfeife gewöhnen kann. Welche Frequenz das ist und mit welcher Pfeife der Hundehalter arbeiten möchte kann jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist, dass das Hundetraining an sich mit der ausgewählten Pfeife Schritt-für-Schritt geübt werden muss.

Bild von Walter Bichler auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 1.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart