Jack Russel Terrier Rasseportrait: Wesen, Haltung & Erziehung

Jack Russel Terrier Rasseportrait: Wesen, Haltung & Erziehung

Jack Russel Terrier sind kleine mutige Hunde, die besonders durch die Lebhaftigkeit und Freundlichkeit bekannt sind. Mittlerweile leben viele Hunde dieser Rasse in Familien oder wird weiterhin als Jagdhund eingesetzt. Woher der Jack Russel Terrier stammt, welche Charaktereigenschaften er mitbringt und welche Aktivitäten der Halter mit ihm erleben kann, möchten wir in unserem Jack Russel Rasseporträt vorstellen.

Geschichte des Jack Russel Terriers

Vor mehr als 150 Jahren wurde der Jack Russel Terrier in England gezüchtet. Vorgänger des heutigen Terriers war der Foxterrier. Diese Hunderasse wurde für die Jagd und als Arbeitshund gezüchtet. Der Pfarrer John Russel wünschte sich einen besonderen Hund, der vom Foxterrier abstand. Er hatte sich einen Hund an seiner Seite gewünscht, der ihn auf die Jagd begleitet und es schaffte, einen Fuchs aus seinem Fuchsbau zu holen und ihn bis dorthin zu verfolgen. Im Jahr 1880 kamen die ersten Nachkommen von John Russels Hunden zur Welt. Die Hundewelpen waren aufgrund der kleinen Größe sehr beliebt, sodass im Jahr 1972 bereits der erste Jack Russel Club gegründet wurde. Im Jahr 1991 wurde die Hunderasse anerkannt.

Heutzutage ist er vor allem bei vielen Reitern ein treuer Begleiter.

Wesen & Charakter

Jack Russel Terrier sind für die Freundlichkeit, Intelligenz und Wachsamkeit bekannt. Es handelt sich um eine sehr lebhafte Hunderasse, die loyal gegenüber seinem Halter ist. Der Jack Russel Terrier ist ein Jagdhund, der eher unerschrocken ist. Er lernt sehr schnell, ist ausdauernd und sportlich. Am liebsten verbringt diese Hunderasse seine Zeit draußen an der frischen Luft und in der freien Natur. Aufgrund dessen, dass der Jack Russel für die Jagd gezüchtet wurde, hat er zudem auch einen großen Jagdtrieb. Mit einer konsequenten und liebevollen Erziehung schafft der Hundehalter es diesen in den Griff zu bekommen.

Außerdem spielt der Jack Russel gerne mit Kindern und versteht sich normalerweise gut mit anderen Hunden. Sollte es jedoch zu Unstimmigkeiten kommen kann der Terrier schnell aufbrausend und laut reagieren.

Jack Russel anschaffen – das gibt es zu beachten

Bevor sich Interessenten einen Jack Russel Terrier anschaffen, ist es wichtig sich im Klaren darüber zu sein, dass es sich nicht um einen kleinen Schoßhund handelt. Zwar ist der Jack Russel Terrier mit seinen 25 cm bis 30 cm ein sehr kleiner Hund, braucht jedoch genauso Beschäftigung, wie andere Hunderassen in dieser Größe auch. Diese Hunderasse ist selbst im hohen Alter noch aktiv. Daher sollte sich der Hundehalter bewusst darüber werden, dass er die nächsten 15 Jahre auf Verantwortung für seinen Hund übernehmen muss.

Wer sich daher für einen Jack Russel Welpen entscheidet sollte aktiv genug sein, um den Bedürfnissen dieser Hunderasse gerecht zu werden. Am besten ist es auf einen seriösen Züchter zurückzugreifen, der alle Papiere und Impfungen mitgeben kann.

AngebotBestseller Nr. 1 PetSafe Automatischer Ballwerfer für Hunde, Wurfweite zwischen 2,5 - 9 Meter,...
Bestseller Nr. 2 Automatischer Ballwerfer KKTECT Hunde Ballwurfmaschine Mit 3 Einstellbarer...
Bestseller Nr. 3 Egosy Dog Activity Memory Trainer Interaktives Spielzeug Für Haustiere Und Besitzer...

Erziehung des Jack Russel

Jack Russel Terrier benötigen eine konsequente und liebevolle Erziehung. Die kleinen Vierbeiner haben es Faustdick hinter den Ohren und schaffen es schnell, ihren Haltern auf der Nase rumzutanzen. Besonders im Welpenalter und der Pubertät testet der Jack Russel gerne einmal seine Grenzen aus. Strikte Regeln und Konsequenz sind bei der Erziehung des Hundes sehr wichtig. Nicht zu vergessen ist der starke Jagdtrieb der Hunde. Doch auch dieser ist mit einer guten Erziehung in den Griff zu bekommen.

Diese Hunderasse ist dafür bekannt immer seinen Kopf durchsetzen zu wollen. Hundehalter können am besten mit positiver Bestärkung, Liebe und Belohnungen in Form von Leckerchen arbeiten. Dabei ist es wichtig schon im jungen Welpenalter mit der Erziehung zu beginnen.

Aktivitäten mit meinem Jack Russel Terrier

Auch wenn der Jack Russel zu den kleinen Hunderassen gehört, benötigt der Vierbeiner ausreichend Auslauf. Jack Russel Terrier müssen sich austoben, viel Zeit an der frischen Luft verbringen und die nötige Beschäftigung bekommen. Doch nicht nur lange Spaziergänge lasten den kleinen Vierbeiner aus. Hundesporten, wie beispielsweise Agility, Fährtenarbeit oder Frisbee sind für den Jacky, wie er auch genannt wird, ideal geeignet. Sogar Dogdancing ist für den Jack Russel perfekt geeignet.

Wer einen eigenen Garten hat sollte bedenken, dass der Jack Russel gerne gräbt und buddelt. Beides gehört zu seinen absoluten Vorlieben, sodass eine korrekte Sicherung im heimischen Garten von Vorteil wäre. Für die geistige Beschäftigung lernt der Vierbeiner gerne Tricks oder macht gerne Gedächtnis- und Konzentrationsspiele.

Berühmte Jack Russel Terrier (Film, Fernsehen, Stars)

Einer der erfolgreichsten Hunde war ein Jack Russel Terrier. Uggie kam aus Hollywood und wurde im Jahr 2011 gleich mit mehreren Oscars ausgezeichnet. Als erster Filmhund wurde sogar sein Pfotenabdruck im Zement vor dem Chinese Theatre geehrt. Uggie spielte schon in vielen Filmen mit. Einer der bekanntesten Filme war „Wasser für die Elefanten“. Ein Film, in dem er neben Christoph Waltz und Reese Witherspoon spielte.
Eine weitere Bekanntheit unter den Filmhunden ist der kleine Jack Russel Milo aus dem Film „Die Maske“. In diesem Film wird der Charakter des Jack Russel Terriers bestens beschrieben. Er ist mutig, treu und intelligent.

Bild von giselaatje auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 13.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart