Katze kratzt an der Tapete – was tun?

Katze kratzt an der Tapete – was tun?

Katzen legen, wie Hunde und andere Haustiere auch, unerwünschte Verhaltensweisen an den Tag, die vom Halter nicht gewünscht sind. Nicht selten kommt es vor, dass der Stubentiger an der Tapete kratzt und dadurch die Wohnung oder das Haus verunstaltet. Ein solches Bild ist immer wiederzuerkennen. Doch auch ein solches Verhalten muss vom Katzenhalter selbst nicht akzeptiert werden. Wichtig ist es zu schauen, warum die Katze das macht und wie man es ihr abtrainieren kann. Es gibt daher viele Gründe, die hinter einem solchen Verhalten stecken können.

Warum kratzt die Katze an der Tapete?

Die Katze kratzt an der Tapete? Eine Angewohnheit, die niemand gerne akzeptieren möchte. Daher ist es wichtig, diesen Verhaltensweisen auf den Grund zu gehen und zu analysieren, warum die Katze das macht. Generell kann man sagen, dass solche Verhaltensweisen genau dann an den Tag gelegt werden, wenn der Katze langweilig ist, ihr etwas fehlt oder sie sich austoben will. Katzen machen das nicht, um ihre Halter zu ärgern oder ihnen eines auszuwischen. Ein solches Verhalten hängt immer mit unerfüllten Bedürfnissen der Katze zusammen.

Dazu muss man wissen, dass Katzen ihre Krallen auch zur Fellpflege benutzen. Die Tiere sind in der Lage, ihre Krallen selbst zu pflegen und zu kürzen, anders als beispielsweise bei Hunden, bei denen man die Krallen regelmäßig schneiden muss. Doch nicht nur dafür benutzen Katzen ihre Krallen. Sie helfen auch bei der Reviermarkierung und gehören zum Sozialverhalten der Tiere einfach dazu.
Ein besonders starkes Motiv kann Langeweile sein. Die Katze möchte mit dem Kratzen an der Tapete zeigen, dass ihr etwas fehlt oder dass ihr grundsätzlich langweilig ist und sie beschäftigt werden möchte.

Die folgenden Gründe können der Auslöser dafür sein, dass der Stubentiger an den Tapeten kratzt und diese zerstört:

  • Fehlende Kratzmöglichkeiten: In der Regel sagt man, dass in jedem Wohnraum eine Kratzmöglichkeit für die Katze vorhanden sein sollte. Ist das nicht der Fall, kann es schnell passieren, dass sich die Samtpfote an der Tapete, an den Möbeln oder woanders auslässt.
  • Langeweile: Wie bereits erwähnt kann ein weiterer Grund Langeweile bei der Katze sein. Häufig zeigen Einzelkatzen, die in der Wohnung leben, ein solches Verhalten. Diese Tiere suchen einfach Beschäftigung, die sie in diesem Moment an der Tapete finden.
  • Stress: Ein weiterer Grund kann Stress bei der Katze sein. Steht der Stubentiger unter großer Anspannung und möchte sich einfach mal abreagieren, kann er das an der Tapete sehr wohl tun. Wichtig ist es dabei zu schauen, woher diese Anspannung und der Stress kommen.
  • Reviermarkierung: Oftmals handelt es sich bei einem solchen Verhalten auch um die Reviermarkierung. Kommt beispielsweise ein zweiter Stubentiger ins Haus, kann es passieren, dass die Katze genau ein solches Verhalten an den Tag legt.
  • Aufmerksamkeit: Katzen kratzen an der Tapete, um Aufmerksamkeit von ihrem Halter zu bekommen. Es ist daher sehr wichtig, genau zu beobachten, wann die Samtpfote an der Tapete kratzt und wann nicht. Sollte es sich dabei um ein Aufmerksamkeitsverhalten handeln, ist ein gezieltes Training umso wichtiger.

Bei genauem Hinschauen wird man als Katzenhalter garantiert schnell erkennen können, warum die Katze ein solches Verhalten an den Tag legt. Die oben genannten Gründe sind nur Beispiele. Natürlich kann es sein, dass das eigene Haustier nicht nur einen Grund hinter seinem Verhalten zeigt, sondern gleich mehrere.

Bestseller Nr. 1
lionto Kratzbaum Kletterbaum Katzenkratzbaum Katzenbaum Höhe 112 cm, hellgrau *
  • KOMFORTZONE FÜR IHRE KATZE. Dieser Katzenkratzbaum mit weichem Plüsch und vielen Beschäftigungsmöglichkeiten...
  • IDEALES SPIEL- UND RUHEPARADIES. Die vortreffliche Ausstattung dieses Katzenbaumes mit 1 Höhle, 2 Plüschbällen...
  • OPTIMALE KRALLENPFLEGE MIT SISAL. Die widerstandsfähigen Sisalstämme des Katzenspielturms ermöglichen die...
Bestseller Nr. 2
FEANDREA Kratzbaum, Katzenbaum mit Hängematte, 143 cm, hellgrau PCT161W01 *
  • „Ein Baum?“ Ja, Kätzchen, das ist kein Traum! Wir wissen, dass du gerne aus dem Fenster auf die Bäume...
  • „Wildes Herumspringen?“ Kein Problem! Mit einer verstärkten Bodenplatte und einem extra Kippschutz verfügt...
  • „Ein hervorragender Entspannungsort?“ Natürlich! Hast du schon die Hängematte unten gesehen? Ganz weich! Du...
Bestseller Nr. 3
FEANDREA Kratzbaum klein, Katzenbaum mit Kratzbrett, Plattformen, für Katze, weicher... *
  • Kleiner Raum, große Freude: Verwöhnen Sie Ihren Stubentiger auch in begrenzten Räumen! Dieser Kratzbaum (50 x 35...
  • Wo ist der Lieblingsplatz Ihrer Katze? Gibt es etwas genüsslicheres für Ihre Katze, als auf der flauschigen...
  • Stundenlanger Kratzspaß: Die 5 Stämme sind mit Sisal umwickelt. Hier und am großen Kratzbrett darf Ihre Katze...
Bestseller Nr. 4
HOMIDEC Katzen Kratzbaum, 145 cm Katzenbaum Kletterturm, Kletterbaum... *
  • 😸😻 Katzen Kratzbaum: Dieser Kratzbaum mit Dicke Säulen vollständig mit Sisal umwickelt bietet Ihrer Katze...
  • 😸😻 Stabiler Kletterbaum für Katzen: Stabiles Strukturdesign und Dicke Säulen mit einem Durchmesser von 7cm...
  • 😸😻 Bequemer Katzenbaum: Die vergrößerte Plattform bietet ein luxuriöses Schlaferlebnis, und diese...
AngebotBestseller Nr. 5
lionto Kratzbaum Kletterbaum Katzenkratzbaum Katzenbaum Höhe 145 cm, dunkelgrau *
  • KOMFORTZONE FÜR IHRE KATZE. Dieser dibea Katzenkratzbaum aus weichem Plüsch und umfassenden...
  • IDEALES SPIEL- UND RUHEPARADIES. Die vortreffliche Ausstattung dieses Katzenbaumes mit 2 Höhlen und Plüschbällen...
  • OPTIMALE KRALLENPFLEGE MIT SISAL. Die widerstandsfähigen Sisalstämme des Katzenspielturms ermöglichen die...
Bestseller Nr. 6
FEANDREA Kratzbaum, Stabiler Katzenbaum, 138 cm, hellgrau PCT60W *
  • SICHERHEIT FÜR VERRÜCKTE NUDELN: Springt Ihre Katze manchmal wie von der Tarantel gestochen herum? Keine Angst,...
  • UNBEGRENZTES KATZENGLÜCK: Die Säulen mit Sisal bedeckt, der Boden mit einem Kratzbrett versehen, hier ein Seil,...
  • SO SOFT: Welche Katze träumt nicht von einem Kratzbaum mit kuscheligem Plüschbezug? Die Plattform ist darüber...
Bestseller Nr. 7
FEANDREA Kratzbaum, Katzenbaum, 142 cm, hellgrau PCT160W01 *
  • Wo soll Ihre Katze anfangen? 2 Aussichtsplattformen oben, 1 Kuschelhöhle mit Rampe, 1 Liegemulde, 1 Fellball......
  • Für eine energiegeladene Katze? Kein Problem! Dieser Kratzbaum verfügt über ein verstärktes Fundament sowie...
  • Rundum gemütlich! Sich in der Liegemulde einrollen, auf den flauschigen Plattformen ausruhen und das Köpfchen auf...
AngebotBestseller Nr. 8
Amazon Basics – Mittelgroßer Katzen-Kratzbaum, 41 x 41 x 81 cm, grau *
  • Katzen-Kratzbaum mit einzelnem Stamm und austauschbarem Baumel-Spielzeug
  • Stabile Basis verhindert ein Umkippen des Baumes
  • Hält Ihre Katze davon ab, Teppiche, Möbel, Vorhänge und mehr zu beschädigen

Katze zerkratzt Tapete – Was kann ich tun?

Kein Katzenhalter wünscht sich zerkratzte Tapeten. Daher sollten nach der Ursachenfindung auch bestimmte Gegenmaßnahmen getroffen werden. Als Erstes ist es wichtig zu schauen, wie viele Kratzmöglichkeiten dem Stubentiger zur Verfügung stehen. Ist in jedem Wohnraum eine Kratzmöglichkeit vorhanden?
Es besteht auch die Möglichkeit, bestimmte Klebestreifen oder andere spezielle Produkte zu verwenden, die das Kratzen verhindern sollten. Damit reduziert oder verhindert man zwar das Kratzen an sich, jedoch nicht die Ursache, die hinter diesem Verhalten steckt.

Viele Katzen kratzen an den Tapeten und betteln nach Aufmerksamkeit. Sollte dies der Fall sein, kann eine gute Gegenmaßnahme sein, sich mit seiner Samtpfote etwas intensiver zu beschäftigen. Zuwendung, Liebe und gemeinsame Beschäftigungen können eine gute Gegenmaßnahme sein. Grundsätzlich ist es wichtig, gelangweilten Katzen ausreichend Beschäftigung anbieten zu können und sie auszulasten. Daher können auch Spielgeräte und andere Spielmöglichkeiten als gezielte Gegenmaßnahme zum Einsatz kommen.

Das Fazit: Nach der Ursachenforschung folgt eine Gegenmaßnahme

Es ist keineswegs schön, wenn die Katze anfängt, die Tapeten zu zerstören und ständig an ihnen zu kratzen. Bevor man ein solches Verhalten jedoch bestraft ist es deutlich wichtiger, der Ursache auf den Grund zu gehen. Was steckt hinter diesem Verhalten der Katze und wann genau kratzt sie an der Tapete? Die Gründe dafür können schließlich vielseitig sein. Sobald der Grund für dieses Verhalten gefunden ist, sollte man sich an die Gegenmaßnahme begeben. Je nachdem, welcher Grund dahintersteckt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Ursache zu bekämpfen und ein solches Fehlverhalten bei der Katze abzutrainieren. Es gibt immer eine Lösung für das Problem.

Bild von Kari Dickinson auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 5.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart