Blässhuhn

Blässhühner sind weit verbreitete Wasservögel an stehenden oder auch langsam fließenden Gewässern. Häufig sind sie auch in Parks zu beobachten.

Blaesshuhn

Im Winter sind sie oft in Gruppen unterwegs und versammeln sich dort, wo es genug Nahrung gibt, z. B. in Parks an Stellen, wo gefüttert wird. Ab der Paarungszeit bleiben sie zu zweit. Es sind recht kleine Vögel, die nur 600 bis 800 g wiegen. Beim Schwimmen nicken sie leicht. Vielleicht liegt hier der Ursprung des Namens.

Mit ihrem schwarzen Gefieder, dem weißen Stirnschild, das aussieht wie eine Blesse und dem weißen Schnabel sind sie gut zu erkennen. Sie sind mit dem Teichhuhn verwandt, unterscheiden sich aber deutlich von diesem. Männchen sind etwas kleiner als die Weibchen, haben aber das größere Stirnschild. An den Füßen haben die Vögel Schwimmlappen.

Blässhühner gehören zu den Rallen und sind etwas entfernt sogar mit Kranichen verwandt. Sie werden manchmal auch Blässrallen genannt. Die Vögel bauen ihre Nester sehr versteckt inmitten von Uferpflanzen, mal am Ufer, mal schwimmend. Am Bau beteiligen sich sowohl das Männchen als auch das Weibchen. Fünf bis zehn Eier werden gelegt und gebrütet. Das Weibchen wird beim Brüten immer mal wieder vom Männchen abgelöst.

Die geschlüpften Jungen sind Nestflüchter. Das heißt, sie sind schon fertig entwickelt und können ziemlich bald nach dem Schlupf schon schwimmen. Oft bleiben sie aber noch ein bis zwei Tage im Nest, bevor sie ihre Eltern begleiten. Danach wird das Nest weiter zum Schlafen aufgesucht. Während viele Wasservögel ihren Nachwuchs gemeinsam leiten, teilen sich Blässhühner ihre Jungen auf. Einige ziehen mit dem Vater mit, andere mit der Mutter. Das ist der Grund, weshalb man selten ganze Blässhuhn-Familien beobachten kann.

Anfangs sehen junge Blässhühner noch ganz anders aus. Ihr Gesicht ist rötlich bis gelb-Orange und sieht etwas zerzaust aus. Ihr späteres Jugendkleid ist gräulich-schwarz mit weißer Kehle und Brust. Blässhühner sind Allesfresser. Sie ernähren sich von Wasserpflanzen, Sämereien und von Wasserinsekten.

About Manuela

Check Also

Singschwan

Singschwan

Der Singschwan ist unser ruffreudigster Schwan und mit seinem gelb-schwarzen Schnabel gut zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.