Der Uhu

Der Uhu

Der Eurasische Uhu (Bubo bubo) ist eine Uhuart, die in weiten Teilen Eurasiens beheimatet ist. Er ist eine der größten Eulenarten, die Weibchen können eine Gesamtlänge von 75 cm und eine Flügelspannweite von 188 cm erreichen, während die Männchen etwas kleiner sind.

Welche Uhu-Arten gibt es?

Die amerikanischen (Nord- und Südamerika) Hörnereulen und die Uhuarten der Alten Welt bilden die Gattung Bubo, zumindest nach der traditionellen Beschreibung. Der Gattungsname Bubo ist die lateinische Bezeichnung für den eurasischen Uhu. Diese Gattung umfasst 20 Arten, die in vielen Teilen der Welt vorkommen.

Der Uhu im Porträt

Aussehen

Der Uhu hat charakteristische Ohrbüschel, deren Oberseite dunkelschwarz und gelbbraun gefleckt ist. Die Flügel und der Schwanz sind gestreift. Die Unterseite ist variabel gefärbt und oft mit einer dunkleren Färbung durchzogen. Die Gesichtsscheibe ist nicht sehr gut sichtbar, die orangefarbenen Augen sind dagegen hervorstechend und unverwechselbar.

Der Uhu gehört zu den größeren Vögeln oder Eulen, er ist kleiner als der Steinadler, aber größer als die Schneeeule, obwohl er sich in der Größe mit beiden Arten überschneidet. Teilweise wird der Uhu als die größte Eule der Welt bezeichnet.

Der Uhu hat typischerweise eine Flügelspannweite von 131 – 188 cm, wobei die größten Exemplare bis zu 200 cm erreichen können. Die Gesamtlänge kann zwischen 56 und 75 cm variieren. Weibchen können zwischen 1,75 und 4,6 kg wiegen, Männchen zwischen 1,2 und 3,2 kg. Im Vergleich dazu wiegt die Schleiereule, die weltweit am weitesten verbreitete Eulenart, nur etwa 500 g.

Verhalten des Uhus

Wie die meisten Eulenarten ist auch der Uhu weitgehend nachtaktiv, wobei sich seine Aktivität auf die ersten Stunden nach Sonnenuntergang und die letzten Stunden vor Sonnenaufgang konzentriert. In den nördlichen Teilen seines Verbreitungsgebiets wurde teilweise tagaktives Verhalten festgestellt, einschließlich aktiver Jagd am helllichten Tag während des späten Nachmittags. In diesen Gebieten gibt es im Hochsommer praktisch keine vollständige Dunkelheit, so dass der Uhu vermutlich tagsüber jagen und aktiv am Nest brüten muss.

Stimme & Gesang

Die Gesangsaktivität beschränkt sich fast ausschließlich auf die kälteren Monate vom Spätherbst bis zum Winter, wobei die Gesangsaktivität von Oktober bis Dezember hauptsächlich territorialen Zwecken dient und von Januar bis Februar in erster Linie auf die Balz und die Paarung ausgerichtet ist.
Der Reviergesang, der auch aus großer Entfernung zu hören ist, ist ein tiefes, resonantes „ooh-hu“ mit Betonung der ersten Silbe beim Männchen, und ein höheres und etwas langgezogeneres „uh-hu“ beim Weibchen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Paar ein Duett singt. Eindringende Uhus und andere potenzielle Gefahren können mit einem furchterregenden, extrem lauten „hooo“ beantwortet werden.

Der Uhu in seinem Lebensraum

Der Uhu ist häufig in rauen, winterlichen Gebieten zu Hause. Er ist eher spärlich verbreitet, kann aber potenziell ein breites Spektrum an Lebensräumen bewohnen, wobei er eine Vorliebe für unregelmäßige Topografie hat. Man hat ihn in so unterschiedlichen Lebensräumen wie nördlichen Nadelwäldern bis hin zu den Rändern riesiger Wüsten gefunden. Die größte Anzahl von Uhus findet man oft in Gebieten, in denen Felsen und Schluchten von Bäumen und Büschen umgeben sind.

Nahrung

Der Speiseplan ist im Allgemeinen vielfältiger als bei allen anderen Eulenarten, konzentriert sich aber oft auf eine bestimmte Beutetierart, wobei zwei bis vier Arten oft den größten Teil des Speiseplans ausmachen. Die primäre Beutetierart variiert je nach Region, besteht aber hauptsächlich aus kleinen Säugetieren wie Wühlmäusen, Ratten, Mäusen, Kaninchen und Hasen.

Der Uhu – Fortpflanzung & Nachwuchs

Uhus sind streng territorial und verteidigen ihre Reviere das ganze Jahr über gegen eindringende Uhus, doch scheinen die Revierrufe zwischen Oktober und Anfang Januar ihren Höhepunkt zu erreichen. Die Größe der Reviere beträgt zwischen 15 bis 80 km². Die Reviere werden von den Uhu-Männchen errichtet, die die höchsten Punkte des Reviers auswählen, von denen aus sie singen. Die hohe Lage der Singstangen ermöglicht es, dass ihr Gesang über größere Entfernungen hinweg gehört werden kann, und verringert die Notwendigkeit potenziell gefährlicher physischer Konfrontationen in den Gebieten, in denen die Reviere aufeinandertreffen können.

Im Januar und Februar dient der Gesang in erster Linie dem Zweck der Balz. In den meisten Fällen bleiben Uhus ein Leben lang ein Paar, führen aber in der Regel jedes Jahr Balzrituale durch, höchstwahrscheinlich um die Paarbindung zu bekräftigen. Das Männchen wählt die Nistplätze aus und zeigt sie dem Weibchen an, indem es dorthin fliegt, eine kleine Vertiefung ausknetet (wenn Erde vorhanden ist) und Stakkato-Töne und gackernde Geräusche von sich gibt. Es können mehrere potenzielle Nistplätze angeboten werden, von denen das Weibchen einen auswählt. Wie alle Eulen baut der Uhu keine Nester und fügt auch kein Material hinzu, sondern nistet auf der Oberfläche oder auf bereits vorhandenem Material.

Gefährdung & Feinde

Während der Uhu in einigen Teilen seines Lebensraums, in denen die Natur noch relativ wenig durch menschliche Aktivitäten gestört wird, wie z. B. in den dünn besiedelten Regionen Russlands und Skandinaviens, noch relativ zahlreich vorkommt, gibt es in West- und Mitteleuropa nur wenige Gebiete, die nicht durch die menschliche Zivilisation stark verändert wurden. Daher sind die Vögel der Gefahr von Kollisionen mit tödlichen, vom Menschen geschaffenen Objekten (z. B. Strommasten) ausgesetzt sind, und die Zahl der einheimischen Beutetiere nimmt aufgrund der fortschreitenden Zerstörung des Lebensraums und der Verstädterung immer weiter ab.

Bilder:

DomenicBlair auf Pixabay

Gerhard G. auf Pixabay

Ute Becker auf Pixabay

Klaus Dieter vom Wangenheim auf Pixabay

Bestseller Nr. 1 Kylietech Fernglas 12x42 HD Kompakte Ferngläser wasserdicht für Vogelbeobachtung,...
Bestseller Nr. 2 Fernglas Testsieger 10x42, Hochleistungs Vergrößerung Ferngläser, helle und klare...
AngebotBestseller Nr. 3 Usogood 12x50 Fernglas für Erwachsene mit Stativ, Wasserdicht Kompaktes Fernglas...
Bestseller Nr. 4 Beenate Fernglas 10x25 Ferngläser für Kinder und Erwachsene, HD Wasserdicht...
AngebotBestseller Nr. 5 Steiner Safari UltraSharp 10x26 Fernglas - kompakt, große Vergrößerung, robust,...

Letzte Aktualisierung am 20.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart