Dürfen Hamster Blaubeeren essen?

Dürfen Hamster Blaubeeren essen?

Blaubeeren, auch Heidelbeeren genannt, sind besonders in den Herbst- und Wintermonaten sehr gerne in der Küche gesehen. Nicht umsonst handelt es sich um einer der beliebtesten Leckereien für den Menschen. Doch dürfen Hamster Blaubeeren essen? Sind sie für die kleinen Nager genauso gesund, wie für den Menschen selbst. In der freien Natur würden Hamster wahrscheinlich nicht gerade Blaubeeren essen. Es ist eigentlich ein natürlicher Impuls, dass Hamster genau das essen, was der Mensch ihnen zum Essen anbietet. Blaubeeren sind einfach besonders köstlich und werden selbst von Nagern gerne gegessen.

Dürfen Hamster Blaubeeren essen?

Hamster dürfen Blaubeeren essen. Sie stehen nicht auf der Liste der giftigen Obst- oder Gemüsesorten. Auch wenn dies nicht der Fall ist, sollte man unbedingt darauf achten, in welchen Mengen man Heidelbeeren verfüttert und vor allem auf welche Art und Weise. Es ist nicht unbekannt, dass viele Hamster die kleinen, blauen Beeren lieben und gerne essen. Vor der Fütterung ist es einfach besonders wichtig, dass man die Blaubeeren gründlich abwäscht, um alle Pflanzenschutzmittel oder anderen Pestizide entfernen zu können. Ein natürlicher Vorgang, der übrigens bei jeder Fütterung von Obst und Gemüse erfolgen sollte. Wichtig ist es auch, dass man seinem Hamster die Blaubeeren pur anbietet und nicht mit anderen Lebensmitteln vermischt. Auch pur werden Hamster die leckeren Blaubeeren lieben, da sie aufgrund des Zuckergehaltes sehr süß schmecken.

Vorteile von Blaubeeren für Hamster

Blaubeeren sind nicht nur für den Menschen gesund, sondern auch für den Nager. Frisst ein Hamster Blaubeeren, kann das schlechte Cholesterin im Körper des Nagers durch die enthaltenen Polyphenole entfernt werden. Auch wenn viele Hamsterhalter es nicht wissen – die Nager können, genauso wie andere Haustiere auch, einen hohen Cholesterinspiegel haben. Blaubeeren zu füttern, bietet daher in dieser Hinsicht erhebliche Vorteile.
Außerdem sind in ihnen viele wichtige Ballaststoffe enthalten, die bei der Verdauung helfen können. Weitere Nährstoffe, wie Vitamine, Proteine und Antioxidantien gehören ebenfalls dazu und bieten dem Nager eindeutige Vorteile in der Ernährung. Für die Gesunderhaltung des Nagers sind Blaubeeren als Snack zwischendurch daher sehr gut geeignet.

Nachteile von Blaubeeren für Hamster

Wie schon erwähnt ist eine Fütterung in Maßen für den Nager völlig unbedenklich. Zu viele Blaubeeren hingegen würden den gesamten Zuckerspiegel des Hamsters in die Höhe treiben und sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Fettleibigkeit und Diabetes gehören ebenfalls mit zu den Folgen von zu viel Blaubeeren in der Ernährung.
Ein kleiner Tipp: Verfüttert man Blaubeeren beispielsweise an einen Zwerghamster sollte man unbedingt darauf achten, dass sich dieser nicht verschluckt. Idealerweise schneidet man die Blaubeeren in zwei Hälften oder viertelt sie vor der Fütterung.

Bestseller Nr. 1
Dehner Nagersnack, Obst-Mix, 8 x 200 g (1.6 kg) *
  • erlesene Mischung für Kleintiere
  • fruchtiger Snack für zwischendurch
  • ausschließlich ausgesuchte Obstsorten
Bestseller Nr. 2
JR FARM Heu-Schlemmertunnel Obst-Mix 125 g *
  • Ergänzungsfuttermittel und Behausung für alle Nager und Zwergkaninchen.
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
LuCano 1 kg Obst + Gemüseflocken mit Kräutern | glutenfrei - getreidefrei | Barf... *
  • ✅ auch in 5 kg oder 10 kg Einheiten besonders günstig
  • ✅ Ergänzungsfutter ideal zum BARFEN - ohne Getreide und Glutenfrei
  • ✅ 1/3 LuCano Ost + Gemüseflocken mit 2/3 warmen Wasser und nach kurzem stehen lassen sind Diese fertig zur...

Wie viel Blaubeeren sind gesund für Hamster?

Fakt ist, dass die meisten Hamster Blaubeeren sehr gerne essen. Mittlerweile wissen wir, dass der Nager diese auch essen darf, jedoch nur in geringen Mengen. Es ist daher sehr wichtig, dass man die Menge der Blaubeeren von Beginn an reguliert und mit der Fütterung des leckeren Snacks nicht übertreibt. Der Hamster selbst würde wahrscheinlich auch eine ganze Handvoll Blaubeeren essen. Er selbst kann nicht abschätzen, wann genug ist. Das ist die Aufgabe des Halters. Man sollte daher unbedingt darauf achten, dass der Hamster nicht mehr als zwei Heidelbeeren einmal in der Woche zu sich nimmt. Dies gilt übrigens für größere Tiere. Kleinere Hamster, wie beispielsweise Zwerghamster sollten nur alle zwei Wochen eine Heidelbeere essen dürfen. Je kleiner das Tier ist, umso weniger Heidelbeeren sollten die Nager essen.

Außerdem sollte man unbedingt darauf achten, ob der Nager Heidelbeeren verträgt. Gerade, wenn man sie das erste Mal füttert, kann es zu Durchfall oder Erbrechen kommen. Am besten testet man sich, wie bei anderen Lebensmitteln auch, langsam an die Fütterung heran. Es reicht zu Beginn beispielsweise aus, nur einem Viertel Heidelbeere zu verfüttern und zu beobachten, ob der Hamster diese verträgt. Anschließend kann man ruhig ein wenig mehr füttern.

Das Fazit: Je nach Größe des Hamsters auf die Menge der Blaubeeren achten

Hamster können ohne Probleme Blaubeeren essen. In der täglichen Ernährung stellt eine Fütterung jedoch Probleme dar. Schließlich sind in den Blaubeeren viel Zucker enthalten, der bei einer übermäßigen Fütterung schnell zu Diabetes oder sogar Fettleibigkeit beim Nager führen kann. Ein kontrolliertes Füttern von Blaubeeren in geeigneten Mengen steht jedoch nichts im Wege. Der Nager wird den kleinen Snack zwischendurch garantiert lieben. Es gibt kaum Hamster, die keine Blaubeeren mögen. Ein Goldhamster kann ruhig einmal die Woche ein oder zwei Heidelbeeren essen. Kleinere Hamsterrassen, wie beispielsweise Zwerghamster sollten nur alle zwei Wochen eine halbe bis ganze Heidelbeere essen. Man darf bei der Fütterung nicht vergessen, dass es sich nicht um ein Alleinfutter für den täglichen Bedarf handelt. Blaubeeren sind zwar auch für den Nager gesund, sollten jedoch nur in geringen Mengen, am besten als kleinen Snack zwischendurch angeboten werden.

Bild von Robert Owen-Wahl auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart