Dürfen Katzen Brot essen?

Dürfen Katzen Brot essen?

Katzen gehören mit zu den beliebtesten Haustieren überhaupt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass viele Katzenhalter ihren Vierbeiner etwas Gutes tun möchten. Ein kleiner Leckerbissen zwischendurch darf es daher schon sein. Doch wie sieht es eigentlich mit menschlichen Lebensmitteln aus? Dürfen Katzen diese einfach verzehren? Dürfen Katzen Brot essen oder sollte man lieber darauf verzichten? Es gibt einige offene Fragen, die in diesem Zusammenhang auftreten und viele Katzenhalter interessieren.

Dürfen Katzen Brot essen?

Eine Frage, mit der sich mittlerweile viele Katzenhalter beschäftigen. Schließlich möchte man seinen Vierbeiner verwöhnen und ihm keine giftigen oder schädlichen Lebensmittel zum Fressen anbieten. Gerade trockenes Brot wird daher gerne mal verfüttert. Man muss jedoch dazu sagen, dass auch einfaches Brot für die Samtpfote in größeren Mengen ungesund sein kann. Abgesehen davon sind in Brot kaum Nährstoffe enthalten, die für die Katze wichtig scheinen. Je nachdem, welches Brot man seiner Katze anbietet, sind sogar unterschiedliche Nährstoffe enthalten, die nicht immer bekömmlich sind. Daher kann es passieren, dass die Katze empfindlich auf das Brot reagiert und es zu Magen-Darmbeschwerden kommt. Besonders das Toastbrot oder auch Weißbrot sind nicht unbedingt gesund für Katzen.

Am besten füttert man seiner Katze erst gar kein Brot. Es gibt einfach zu viele Punkte, die gegen eine Fütterung von Brot sprechen. Schließlich sind in dem Brot nicht einmal Vitamine enthalten, sodass die Katze einen Nutzen davon hätte. Hinzu kommt, dass schon eine ganze Scheibe Brot viel zu viel für den Vierbeiner sein kann. Katzen haben schließlich einen sehr empfindlichen Organismus und reagieren nicht wie wir Menschen auf Brot oder andere Lebensmittel. Im Gegenteil, es kann passieren, dass die Katze sogar empfindlich reagiert und Magenschmerzen oder Darmbeschwerden bekommt.

Ist Brot gefährlich für Katzen?

Auch wenn Katzen in Maßen Brot essen dürfen, können einige Brotsorten sogar gefährlich sein. Es kommt dabei immer auf die Inhaltsstoffe in dem Brot an. Umso mehr Zutaten enthalten sind, umso gefährlicher können auch die Inhaltsstoffe sein. Ist ein Brot beispielsweise einfach gebacken und mit wenigen Zutaten, verträgt die Katze dieses deutlich besser.
Nehmen wir als Beispiel ein Brot mit Zwiebeln. Dieses ist für den Menschen völlig ungefährlich, kann aber für die Katze aufgrund der Zwiebeln und der anderen Gewürze, die wahrscheinlich enthalten sind, gesundheitsschädlich sein. Auch Kräuter in einem Brot sind für eine Katze einfach nicht gesund. Sollte man sich daher nicht unbedingt sicher sein, ob man ein bestimmtes Brot als Snack füttern darf, kann gerne der Tierarzt befragt werden. Dieser kann einem ebenfalls eine gute Hilfestellung bieten.

Vorsicht: Wer seiner Katze Brot füttert, sollte immer daran denken, es nur in Maßen anzubieten. Viel wichtiger ist, dass man niemals rohen Teig an seine Katze verfüttert. Diesen kann sie nicht verwerten, sodass es zu gesundheitlichen Folgen kommen kann.

Bestseller Nr. 1
Bedsure Katzenbett waschbar Flauschiges Hundebett - Ø 50 cm Katzenschlafplatz für... *
  • Dank der runden Form ist unser Katzenkissen ideal für Haustiere, die es lieben, sich zusammenzurollen.
  • Der erhöhte Rand schafft ein Gefühl der Sicherheit und bietet Kopf- und Nackenstütze.
  • Das Katzenbett mit weicher Füllung lädt ihr Haustier zum Entspannen oder für ein Schläfchen ein.
AngebotBestseller Nr. 2
Puki Diary Katzenkissen Hundebett Kleine Hunde Haustierbett Katzenbett Flauschig für... *
  • 😻【Weich und warm】Das Material des Katzenbettes ist langes Plüsch, geruchlos und sicher, weich und fein,...
  • 😻【Komfortabler Schlaf】Das katzenbett flauschig hat ein abgerundetes Design mit erhöhten Kanten für eine...
  • 😻【Anti-Rutsch-Design】Die Unterseite des haustierbett hat Anti-Rutsch-Partikel, die das Bett ruhig halten...
Bestseller Nr. 3
Dehner Hundebett und Katzenbett Sammy, oval, ca. 57 x 52 x 14 cm, Polyester, grau *
  • ovales Kuschelbett für Hunde und Katzen
  • Liegefläche und Innenrand mit Plüsch für absolutes Kuschelfeeling
  • Kissen herausnehmbar, rutschfester Boden
Bestseller Nr. 4
lionto Hundebett rund Hundekissen Hundesofa Katzenbett Donut (S) 40 cm Ø Hellgrau *
  • Hoher Komfort. Ihr Vierbeiner wird großen Gefallen an diesem besonders weichen und kuscheligen Hundebett finden....
  • Erhöhter Rand: Durch den erhöhten, gepolsterten Rand und die weiche Liegefläche kann sich Ihr Liebling wie in...
  • Weiches Material: mit dem Bezug aus kuscheligem Plüsch und Der extra dicken Füllung ruht Ihr Tier wie auf Wolken
Bestseller Nr. 5
TUAKIMCE Katzenbett Haustierbett, Weich Waschbare Schlafen Katzenbett, Flauschige... *
  • 🐾【FUNKTION 2 in 1】 Unser Haustierbett ist gefaltet als Haustierbett für Katzen und Hunde. Das faltbare...
  • 🐾【KOMFORTABLES MATERIAL】 Die weiche Polster-Mikrofaserfüllung wird im Inneren des Bettes platziert und kann...
  • 🐾【GRÖSSE PERFEKT】 Haustierbett Größe 38x38cm (14,9''x14,9''); Nach dem Entfalten Haustierdecke 51x61cm...

Auswirkungen von Brot auf Katzen

Katzen gehören zu den absoluten Fleischfressern. Sie brauchen die vielen wichtigen Proteine für die Gesunderhaltung und fressen auch in der freien Wildbahn keinerlei menschlichen Produkte. In der Haustierhaltung sollte man ebenfalls darauf achten, dass der Vierbeiner viele Proteine zu sich nimmt. Besonders das Katzenfutter ist mit allen wichtigen Nährstoffen versehen, die der Stubentiger braucht.

Aufgrund dessen sollte man bei der Fütterung von menschlichen Lebensmitteln immer darauf achten, dass diese in Massen nicht gesund für die Katze sind. Wer dauerhaft nur menschliche Lebensmittel, wie beispielsweise Brot füttert, läuft Gefahr, dass der Vierbeiner nicht alle wichtigen Nährstoffe bekommt, die er auch braucht.
Besonders zu viel Brot kann aufgrund der Inhaltsstoffe zu Problemen mit der Gesundheit führen. Es sind keinerlei Vitamine oder Mineralstoffe enthalten, die für die Gesunderhaltung der Katze von Vorteil sind. Besonders Kräuter, Zwiebeln oder andere Inhaltsstoffe können schnell zu Problemen führen. Es ist daher wichtig, dass Brot nicht auf dem täglichen Speiseplan einer Katze steht. In Maßen kann die Katze Brot verwerten. Empfehlenswert ist es allerdings, komplett auf die Fütterung von Brot zu verzichten.

Das Fazit: Brot in Maßen nicht schädlich für den Vierbeiner

Oftmals gibt es keinerlei Probleme, wenn man Brot in Maßen an seine Katze verfüttert. Man sollte sich jedoch vor Augen halten, dass in diesem keinerlei relevante Inhaltsstoffe enthalten sind, die für den Vierbeiner wichtig sein könnten. Katzen brauchen einfach viele Proteine, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die sie vor allem im Fleisch bekommen. Ob in der freien Wildbahn oder in der Haustierhaltung – Katzen sind reine Fleischfresser und brauchen Fleisch für die Gesunderhaltung. Wer ihnen Brot oder andere menschliche Lebensmittel füttern möchte, sollte zum einen nicht nur auf die Inhaltsstoffe achten, sondern auch auf die Menge. In Maßen ist es okay, der Katze mal ein Stück Brot zu geben. Jedoch sollte es auf keinesfalls auf dem täglichen Speiseplan stehen. Zu viel Brot kann dazu führen, dass der Katze aufgrund der Inhaltsstoffe, zu viele Nährstoffe verloren gehen, die sie im Alltag brauchen. Eine gesunde und artgerechte Ernährung sollte bei seinem Vierbeiner immer im Vordergrund stehen.

Bild von Dorothe auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart