Siamkatze: Charakter, Haltung & Pflege

Die Siamkatze ist rein optisch gesehen wahrscheinlich einer der bekanntesten Katzenrassen, die zu den beliebten Hauskatzen zählt. Doch nicht nur ihr Aussehen ist es, was die Katzenhalter verzaubert. Die Siamkatze ist schließlich ein absolutes Energiebündel, dass viel Beschäftigung braucht. Wer daher einen Stubentiger sucht, der ein bisschen Leben in die eigenen vier Wände bringen soll, hat mit einer Siamkatze garantiert einen guten Partner gefunden. Man darf allerdings nicht vergessen, dass es sich bei dieser Rasse um eine echte Quasselstrippe handelt.

Siam: Der Charakter

Siamkatzen sind besonders kluge Stubentiger, die neugierig genug sind, um mit viel Energie in den Tage gehen. Obwohl es sich bei der Siam und ein absolutes Energiebündel handelt, genießt sie auch die Zeit mit ihren Menschen und schmust gerne. Sie ist sehr anhänglich und genießt die Aufmerksamkeit von der ganzen Familie. Eine Besonderheit bei dieser Katzenrasse ist, dass sie zu den absoluten Quasselstrippen zählt. Die Siam sagt lauthals, was sie möchte und was nicht. Gerade Katzenanfänger können erhebliche Probleme mit dieser Charaktereigenschaft bekommen, sodass die Siam nur bedingt geeignet ist. Nicht zu vergessen ist, dass die Siamkatze dominant und eigensinnig ist. Auch ihre selbstbewusste Art ist nur bedingt für Anfänger geeignet. Trotz dieser Eigenschaften sind Siamkatzen sehr freundliche Tiere, die gerne spielen und dies auch zeigen. Im Alltag suchen sie oft den Körperkontakt zu ihren Menschen. Trotzdem braucht die Siamkatze einen Partner. Sie fühlt sich allein nicht wohl, sodass es immer sinnvoll ist, zwei Siamkatzen zu halten.

Tipp für Schnell-Leser: Unseren Erfahrungen nach ist das Katzenfutter von Anifit das beste auf dem Markt erhältliche Futter. Es überzeugt durch bis zu 100 % Fleischanteil, rein natürlichen Inhaltsstoffen und einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code „Berufungtier“ schenken wir Dir 10 % auf die erste Bestellung.  >> Jetzt Anifit Katzenfutter bestellen (Code: Berufungtier)

Übrigens: Die Siam wird gerne auch als Therapiekatze eingesetzt. Die Stubentiger durchlaufen eine besondere Ausbildung, um etwa dementen Menschen oder sogar behinderten Kindern zur Seite zu stehen.

AngebotBestseller Nr. 1
TRIXIE interaktives Intelligenzspielzeug für Katzen "Cat Activity Strategie-Spiel... *
  • Das abwechslungsreiche Brettspiel besitzt fünf spannende und fordernde Spielmodule / Für Katzen ab drei Monaten...
  • Das Intelligenzspielzeug wurde von der Katzenexpertin Helena Dbalý entwickelt
  • Das spülmaschinenfeste Fun Board eignet sich nicht nur für die Beschäftigung Ihres Tieres, sondern es kann auch...
AngebotBestseller Nr. 2
Catit Play Treat Puzzle, interaktives Spielzeug für Katzen *
  • Intelligentes Spielzeug, das die Katze anregt, für ihre Nahrung zu arbeiten
  • Mit 6 lustigen Aktivitäten
  • Aus BPA-freien Materialien

Siam Katze: Pflege & Haltung

In Hinblick auf die Fellpflege ist nicht viel zu beachten. Siamkatzen besitzen ein sehr feines Fell und kaum Unterwolle. Man sollte jedoch bedenken, dass sie stark auf feuchtes oder kaltes Wetter reagieren. Dies ist bei einer Kurzhaarkatze allerdings völlig normal. Der Vorteil bei einer Katze mit einem solchen Fell ist allerdings, dass sie nicht oft gebürstet werden müssen und der allgemeine Pflegeaufwand nicht groß ist. Leichtes Bürsten kann dennoch nicht schaden. Dies ist jedoch eher als Massage anzusehen, nicht als wirkliche Fellpflege.

Deutlich wichtiger in der Haltung einer Siamkatze ist die Bewegung und auch die Beschäftigung. Beides braucht die Katzenrasse unbedingt. Schließlich hat die Siam einen sehr starken Jagdtrieb, den sie natürlich auch ausleben möchte. Das Jagen hält sie nicht nur fit, sondern gehört zu ihrer Natur. Ein bisschen Ball spielen reicht der Siamkatze garantiert nicht aus. Vielmehr tobt sie gerne mit ihren Artgenossen und Menschen. Es ist daher von Vorteil ihr ausreichend Kletter- und Spielmöglichkeiten anzubieten. Stabile Kratzbäume, auf denen sie toben und spielen kann, eignen sich besonders gut.

Wer möchte kann sogar mit seiner Siamkatze spazieren gehen. Dafür gibt es spezielle Geschirre und Leinen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit macht es nicht nur dem Halter, sondern auch dem Stubentiger viel Spaß in der freien Natur. Selbst Apportieren oder Training mit dem Clicker kann man seiner Siamkatze beibringen. Es handelt sich schließlich um eine intelligente Katzenrasse, die auch an solchen Aktionen viel Spaß hat.

Welche Farben können Siam Katzen haben?

Wer schon einmal eine Siamkatze gesehen hat wird wissen, dass es sie in typischen Farben gibt. Schwanz, Ohren, Kopf und Pfoten sind dunkler gehalten, als der Rest des Körpers. Die Körperfarbe ist einheitlich hell. Kommen die Siamkatzen zur Welt, sind die Kitten sogar noch komplett hell. Die richtigen Farben und Pigmentierungen kommen erst im 9. Lebensmonat zur Geltung. Anerkannte Grundtypen der Siam sind die folgenden:

  • Seal
  • Blue
  • Chocolat
  • Lilac

Mittlerweile gibt es über 100 unterschiedliche Farbvarianten der Siamkatze.

Sind Siam Katzen anfällig für Krankheiten?

Die Siamkatzen gehören zu den Rassekatzen, die häufiger unter Erbkrankheiten leiden. Diese sind oftmals zuchtbedingt, sodass es wichtig ist, sich vor dem Kauf mit dem Züchter in Verbindung zu setzen und den Stubentiger regelmäßig einem Tierarzt vorzustellen. Zu den typischen Erbkrankheiten bei der Siam gehören die folgenden:

  • Gesäugetumore
  • Gefäßerkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Augenkrankheiten
  • Zittern im Auge
  • Schielen
  • Anomalien
  • Melaninmangel
  • Netzhautschwund

Diese Erkrankungen können zuchtbedingt auftreten, müssen es jedoch nicht. Auch wenn die Aufzählung auf den ersten Blick viel erscheint, lassen sich viele Erkrankungen durch eine gute und gesunde Zucht vermeiden. Am besten bespricht man diese Bedenken schon im Vorfeld mit der Züchterin, die genau belegen kann, ob es in der Zucht schonmal Siamkatzen mit solchen Problemen gab.

Unser Exklusiv-Tipp für Katzenliebhaber: Ihr wollt Euren Stubentiger optimal ernähren? Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Katzenfutter von Anifit gemacht. Ja, nach unserer Meinung ist es momentan das beste Katzenfutter auf dem Markt – mit bis zu 100% Fleischanteil, rein natürlichen Inhaltsstoffen und einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code „Berufungtier“ schenken wir Dir 10 % auf die erste Bestellung.  >> Jetzt Anifit Katzenfutter bestellen (Code: Berufungtier)

Fazit: Anhängliche und intelligente Stubentiger mit viel Power

Wer sich für eine Siamkatze entscheidet, sollte immer bedenken, dass sie nicht gern allein lebt. Sie möchte immer einen weiteren Artgenossen um sich herum haben, genießt aber auch die Kuscheleinheiten und Aufmerksamkeiten der gesamten Familie. Für Anfänger sind Siamkatzen nur bedingt geeignet, da es sich um besonders intelligente Katzen handelt, die gerne auch mal ihren eigenen Kopf durchsetzen und ihre Meinung sagen. Bis heute gehört sie jedoch zu einer der weit verbreitetsten Rassekatzen, die mehr und mehr in Familien beliebt wird.

Bild: ©perpisI/ stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo