Katzen ohne Haare – 6 Nacktkatzen im Überblick

Katzen ohne Haare, auch Nacktkatzen genannt, sind außergewöhnliche und besondere Hauskatzen, die kein Fell besitzen. Ihr Aussehen ist im Gegensatz zu anderen Hauskatzen für viele gewöhnungsbedürftig. Sie besitzen schließlich kein Fall, wobei auch dieser Mythos nicht ganz korrekt ist. Nacktkatzen haben einen feinen Haarflaum, der mit dem bloßen Auge des Menschen jedoch nicht sichtbar ist. Es gibt verschiedene Nacktkatzen-Rassen, die alle ihre persönlichen Charaktereigenschaften besitzen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie sind meistens sehr anhänglich und verspielt.

Katzen ohne Haar – Vor- und Nachteile im Überblick

Nacktkatzen bringen einige Vorteile mit. Schließlich besitzen die Stubentiger nur einen feinen Haarflaum, sodass regelmäßiges Bürsten nicht notwendig ist. Der Nachteil liegt jedoch darin, dass die Katzen im Sommer einen wasserfesten Sonnenschutz benötigen und nicht in der prallen Sonne liegen sollen. Schließlich neigen Nacktkatzen dazu, schnell einen Sonnenbrand zu bekommen.

Tipp für Schnell-Leser: Unseren Erfahrungen nach ist das Katzenfutter von Anifit das beste auf dem Markt erhältliche Futter. Es überzeugt durch bis zu 100 % Fleischanteil, rein natürlichen Inhaltsstoffen und einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code „Berufungtier“ schenken wir Dir 10 % auf die erste Bestellung.  >> Jetzt Anifit Katzenfutter bestellen (Code: Berufungtier)

Wer nun denkt, dass sich die Nacktkatzen-Rassen für Allergiker gut eignen, irrt sich. Oftmals sind es nicht die Haare, auf die Allergiker bei einer Katze reagieren, sondern vielmehr die Eiweiße im Speichel der Stubentiger. Man muss jedoch sagen, dass es einige Katzenrassen gibt, die als Hypoallergen gelten, sodass Allergiker nur gering bis wenig auf sie reagieren. Zu diesen gehört mitunter die Sphynx, die Devon Rex und die russisch Blau.

Nacktkatzen – 6 Katzen ohne Haar im Überblick

Nachfolgend möchten wir einen kurzen Überblick über die sechs Katzenrassen ohne Haare bieten und vorstellen, welche Besonderheit die jeweilige Katzenrasse auszeichnet.

Die Sphynx Katze

Die Sphynx ist eine bekannte Nacktkatzen-Rasse, die aus Kanada stammt. Sie wiegt etwa zwischen 3,5 kg und 7 kg und hat einen sehr muskulösen Körperbau. Ihr Haarflaum ist eher hell und einfarbig, kann aber auch dunkel und gefleckt sein. Diese Katzenrasse gehört mit zu den intelligenten Stubentigern, die ihrem Menschen gegenüber besonders anhänglich ist. Katzenhalter sollte bei dieser Rasse nicht nur viel Zeit einsparen, sondern auch davon ausgehen, dass sie viel Aufmerksamkeit braucht.

Die Peterbald

Die Peterbald ist eine Rassekatze, die in Russland beheimatet ist. Sie wiegt zwischen 2 kg und 5 kg. Eine Besonderheit bei dieser Rassekatze ist, dass sie nicht immer haarlos ist. Es gibt Arten der Peterbald, die ein normales Haarkleid besitzen. Wer sich für eine Peterbald interessiert, sollte bedenken, dass es sich um eine besonders bewegungsfreudige und aktive Katze handelt, die trotz alledem anhänglich und besonders kommunikativ ist.

Die Kohona Katze

Die Kohona Katze ist nicht einfach eine Katze ohne Fell, sondern ein Haustier, welches nicht einmal Schnurrhaare besitzt. Auf der ganzen Welt gibt es nur wenige solcher Katzenrassen. Man muss dazu sagen, dass diese Katze nicht als Rasse angesehen ist. Sie ähnelt dennoch der Sphynx und ist demnach besonders anhänglich und verspielt.

Die Ukrainische Levkoy

Auch die ukrainische Levkoy hat eine Besonderheit, die keine andere Nacktkatze besitzt. Sie hat keine stehenden Ohren. Die Ohren dieser Katze sind nach innen gefaltet, ähnlich wie bei Hunden. Sie besitzt einen schlanken und muskulösen Körper und ist

Die Bambino Katze

Eine etwas neuere Katzenrasse ist die Bambino Katze. Diese Katzenrasse wurde erst im Jahr 2015 offiziell anerkannt. Bei dieser Katze handelt es sich um eine Kreuzung aus der Rasse Sphynx und der Munschin Katze. Bekannt ist die Bambino Katze für ihre kurzen Beine und das fehlende Fell. Generell ist ihr Aussehen eher kindlich. Trotz allem handelt es sich um eine verspielte und aktive Katzenrasse, die aufgrund der kurzen Beine sehr schnell ist.

Die Elfenkatze

Auch die Elfenkatze wurde aus einer Kreuzung gezüchtet. Sie ist eine Mischung aus Sphynx und American Curl Katze. Diese Rassekatze erinnern an eine Elfe und ist bekannt für ihre gebogenen Ohren. Sie hat eine mittlere Größe und einen muskulösen Körper. Die klassische Elfenkatze gibt es in den unterschiedlichsten Fellfarben und Mustern. Zu ihren Charaktereigenschaften gehören besonders ihre Freundlichkeit, ihre Lebhaftigkeit und auch ihre Liebe, die sie gerne ihrem Halter zeigt. Elfenkatzen schenken ihren Besitzern besonders gerne ihre Zuneigung.

Bestseller Nr. 1
Katzenschlafsack, Plüsch-Katzenbett, Decke, selbstwärmend, Katzensack,... *
  • Luxuriöses Katzenbett: Das Katzenbett ist aus Plüsch und Baumwolle, weich und bequem. Es kann als Katzenhöhle...
  • Selbstwärmendes Material: Die Haustierbett-Höhle ist aus luxuriösem langem Plüsch und ultraweichem...
  • Offenes Höhlendesign für Haustiere zum Reinklettern und Darin-bedeckt-Bleiben, perfekt für grabende Haustiere....
Bestseller Nr. 2
nobrands Flauschiges Katzenbett, rund, weiches Plüsch, Höhle mit Kapuze, für den... *
  • 1.Katzenhöhlenbett: bietet halbgeschlossene Abdeckung und ein Gefühl von Sicherheit. Es ist atmungsaktiv,...
  • Am besten geeignet für Katzen: Die Plüsch-Donut-Form mit Abdeckung ermöglicht es Ihrer Katze, sich vollständig...
  • Lindert Angst: schafft ein perfektes Versteck und einen ruhigen, privaten Schlafplatz und hilft, das Nervensystem...

Fazit: Nacktkatzen benötigen oftmals mehr Pflege als andere Stubentiger

Mittlerweile gibt es eine breite Auswahl an Nacktkatzen-Rassen, die alle ihre ganz eigene Persönlichkeit besitzen. Ihnen fehlt zwar ihr Fell, jedoch besitzen die meisten von ihnen einen dünnen Haarflaum, den man mit dem bloßen Auge kaum erkennen kann. Es ist besonders für diese Rassekatzen wichtig, dass ein ausreichender Schutz vor Sonne, aber auch vor Kälte vorhanden ist. Sonnencreme ist im Sommer daher ein absolutes Muss. Im Winter sollte die Katze ausreichend Wärme bekommen. Neben diesen Pflegehinweisen ist es wichtig, dass man als Katzenhalter darauf achtet, dass die meisten Stubentiger dieser Art besonders aktiv und verspielt sind. Einige Rassen von ihnen brauchen besonders viel Aufmerksamkeit und Zuneigung.

Unser Exklusiv-Tipp für Katzenliebhaber: Ihr wollt Euren Stubentiger optimal ernähren? Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Katzenfutter von Anifit gemacht. Ja, nach unserer Meinung ist es momentan das beste Katzenfutter auf dem Markt – mit bis zu 100% Fleischanteil, rein natürlichen Inhaltsstoffen und einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code „Berufungtier“ schenken wir Dir 10 % auf die erste Bestellung.  >> Jetzt Anifit Katzenfutter bestellen (Code: Berufungtier)

Wer sich daher für eine Nacktkatze entscheidet, sollte sich nicht nur zu den Pflege- und Haltungshinweisen informieren, sondern auch darüber, welche Charaktereigenschaften zum Vorschein kommen. Schließlich ist nicht jede Nacktkatzen-Rasse für den eigenen Haushalt geeignet. Außerdem ist es wichtig, beim Kauf immer auf einen seriösen Katzenzüchter zu achten.

Bild: © Claudia Luna/ stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo