Corgi Pembroke: Steckbrief, Haltung & Erziehung

Bekannt für seinen außergewöhnlichen Charakter ist der Corgi Pembroke einer der Hunderassen, die sich einfach erziehen lassen. Menschen, die in ihrem Alltag aktiv sind, machen mit dieser Hunderasse garantiert nichts falsch. Schließlich ist es wichtig, sich dem Aktivitätsniveau des Corgis anzupassen und seine individuellen Bedürfnisse zu stillen. Trotz dessen, dass die Erziehung dieser Rasse eher einfach ist, sollten Anfänger einiges beachten.

Steckbrief: Corgi Pembroke

Ursprung: Großbritannien

Größe: zwischen 25 cm und 30 cm

Gewicht: zwischen 10 kg und 12 kg

Lebenserwartung: zwischen 11 und 13 Jahren

Fell: mehrfarbig, braun, schwarz, weiß

Charakter: aktiv, flink, fröhlich, intelligent, lebensfroh

Verwendung: Familienhund

Die Herkunft des Corgi Pembroke

Der Welsh Corgi Pembroke gehört zu den eher alten Hunderassen, die aus Großbritannien, genauer genommen aus Wales stammen. In Deutschland ist die Hunderasse nur selten zu sehen. In England hingegen gehört der Corgi mit zu den beliebtesten Hunderassen überhaupt. Schließlich handelt es sich um die Lieblingshunderasse der Königin Elizabeth II. Man kann eigentlich sagen, dass es sich um ein regelrechtes Kulturgut handelt. In England wurden Corgis nicht nur in der Jagd eingesetzt, sondern auch als Wachhund. Bereits im 14. Jahrhundert kam der Corgi erstmals zum Vorschein.

Seine eher kurzen und flotten Beine brachten der Hunderasse klare Vorteile. Schließlich konnten sie damit auch Füchsen, Ratten und anderen Tieren unerschrocken folgen. Damals war nur der Corgi Pembroke bekannt. Heute gibt es eine weitere Art dieser Hunderasse – den Welsh Corgi Cardigan. Seit dem Jahr 1963 ist die Hunderasse auch laut der FCI anerkannt.

AngebotBestseller Nr. 1
Vest Harness curli Clasp Air-Mesh Moss S *
  • Perfektionierung des Hundegeschirr-Bestsellers: Das curli Sicherheitsgeschirr ist rund 20 % leichter als sein...
  • Durchdachtes Hundezubehör mit starker curli clasp-Schnalle: Ihre Leine lässt sich mit nur einer Hand an der Lärm...
  • Noch angenehmer für Ihren Liebling: Das optimierte Air-Mesh Material sorgt bei Ihrem Hund für höchsten...
AngebotBestseller Nr. 2
Joytale Hundegeschirr, Reflektierend Weich Gepolstert Hunde Geschirr, Air-Mesh... *
  • ACHTUNG - Stellen Sie sicher, dass Sie die breiteste stelle brustumfang und halsumfang messen, bevor Sie die...
  • Sicherheit und Komfort - Das westenartige design verteilt den belastungsbereich von brust und schultern...
  • Leicht an und Auszuziehen - Das Anziehen geht leicht, einfach die Vorderfüßchen in die Löcher, dann die...
Bestseller Nr. 3
haapaw Hundegeschirr und Leine Set, kein Ziehen, verstellbares, reflektierendes... *
  • 【Geschirr- und Leinen-Set】 – Jetzt können Sie gleichzeitig ein superweiches Geschirr und eine Leine...
  • 【AIR MESH】- Das Hundegeschirr besteht aus strapazierfähigem, verdicktem Air-Mesh, das atmungsaktiv, leicht,...
  • 【SICHERHEIT & KOMFORTABEL】 - Doppelter D-Ring, starke Schnalle mit Sicherheitsverschluss verhindert...

Der Charakter des Corgi Pembroke

Wie schon in der Geschichte der Hunderasse zu sehen, wurde der Corgi als Arbeitshund eingesetzt. Zu seinen besonderen Charaktereigenschaften gehören seine ausgesprochen hohe Intelligenz, sein erstklassiger Instinkt und seine hohe Aufmerksamkeit. Damals wurde die Rasse als Arbeits- und Begleithund eingesetzt. Heute ist der Corgi vielmehr ein Familienhund, der lange Spaziergänge mit seiner Familie liebt. Ausreichend Zuwendung und viele gemeinsame Aktivitäten kann ein Hundehalter mit dieser Rasse allemal erleben. Auch gegenüber anderen Hunden und Artgenossen zeigt sich der Corgi keineswegs aggressiv. Ein Familienhund durch und durch, der jedoch nicht als klassischer Schmuse Typ bekannt ist.

Siehe auch  Französische Bulldogge: Mini-Wachhund mit großem Schmusebedürfnis

Corgi Pembroke: Die Ernährung

Grundsätzlich handelt es sich bei dem Corgi Pembroke um einen Hund, der eher robust und gesund gezüchtet wird. Die Zuchtvereine legen schließlich viele Kriterien fest, an die sich ein Züchter halten muss. Es ist dennoch sehr wichtig, dass Hundehalter auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung ihres Hundes achten, damit er nicht zu dick wird und seine schlanke Figur beibehalten kann. Ein hoher Fleischanteil ist bei einem Corgi besonders wichtig, da dieser zugleich einen hohen Verbrauch aufweist. Ausreichend Bewegung und ein gutes und gesundes Futter gehören daher zu den wichtigsten Aspekten in der Corgi-Haltung. Es ist daher wichtig nicht nur auf die Hunderasse selbst zu achten, sondern auch auf das Alter, die Aktivität und vor allem die Größe und das Gewicht des Hundes. Anhand dieser Angaben lässt sich eine ausgewogene und gesunde Ernährung optimieren.

Erziehung des Corgi Pembroke

Wer sich für die Hunderasse Corgi Pembroke entscheidet, sollte davon ausgehen, dass es sich nicht gerade um einen Hund handelt, der gerne in der Großstadt lebt. Im Gegenteil, denn das Leben auf dem Land ist für diesen Vierbeiner deutlich besser geeignet. Auf dem Land kann er sich austoben und den langen Spaziergängen nachgehen, die er auch benötigt. Der Corgi ist kein Sofahund, der den gesamten Tag nur ruht. Hundehalter und Interessierte sollten keineswegs vergessen, dass es sich um eine Rasse handelt, die als Treib- und Hütehunde eingesetzt wurde. Diese Hunderasse benötigt in der Regel ausreichend Bewegung.

Außerdem handelt es sich um einen besonders selbstbewussten Hund, der viel gefordert werden möchte. Es ist daher wichtig, einer liebevollen und zugleich auch konsequenten Erziehung nachzugehen. Fehlverhalten sollte dem Corgi in jedem Fall gezeigt werden. Diese Hunderasse ist besonders clever, sodass er Lücken in der Konsequenz schnell ausnutzt.

Siehe auch  Samojede: Steckbrief, Charakter & Haltung

Wer seinen Corgi gut erzieht, bekommt einen perfekten und treuen Begleiter an seiner Seite. Der Corgi, wie alle Hunderassen, braucht gewisse Regeln im Haus und auch im Freien, um zurechtzukommen. Es ist daher wichtig, schon früh mit der Erziehung des Hundes zu beginnen, um Fehlverhalten zu korrigieren und das gewünschte Verhalten zu fördern. Der Corgi lernt schnell und auch gerne, wenn er seinen Halter zu schätzen weiß.

Fazit: Corgi Pembrake als Familienhund beliebt

Auch wenn diese Hunderasse in Deutschland noch lange nicht so beliebt ist, wie im Herkunftsland Großbritannien, gibt es mehr und mehr Züchter, die sich auf diese besondere Hunderasse spezialisiert haben. Wer die Charaktereigenschaften eines Corgi kennt und weiß, wie er mit dieser Hunderasse umzugehen hat, wird einen treuen Begleiter an seiner Seite haben. Eine interessante und tolle Hunderasse, die nicht besonders viel Pflege benötigt. Wichtig ist, auf das Gewicht des Vierbeiners zu achten, da diese Hunderasse gerne an Übergewicht leidet.

Foto: © _DeingeL_/ stock adobe

 

 

Letzte Aktualisierung am 17.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Hajo Simons
Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

BerufungTier.de -Tierblog
Logo