Dürfen Hamster Brokkoli essen?

Dürfen Hamster Brokkoli essen?

Einige frische Zutaten sollten immer auf dem Speiseplan eines Hamsters stehen. Es gibt daher verschiedene Gemüsesorten, die der Hamster essen darf und die auch gut bekömmlich sind. Einige dieser Gemüsesorten sind sogar absolute Leckerbissen für den Nager. Viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine sind in den unterschiedlichsten Gemüsesorten enthalten, die für den Nager gesund sind und dazu beitragen, dass er ein gesundes und gutes Leben führen kann. Daher stellt sich immer wieder die Frage „Dürfen Hamster Brokkoli essen“? Bevor wir näher auf die Inhaltsstoffe und Vor- und Nachteile eingehen, können wir diese Frage mit einem klaren Ja beantworten.

Dürfen Hamster Brokkoli essen?

Wie bereits erwähnt, dürfen Hamster ohne jegliche Probleme Brokkoli essen. Hierbei handelt es sich sogar um ein Gemüse, welches ein absoluter Leckerbissen ist. Im Brokkoli selbst sind viele wichtige Nährstoffe enthalten, die nicht nur zur Gesunderhaltung beitragen, sondern gleichzeitig das gesunde Wachstum fördern. Doch das ist noch lange nicht alles, was für die Fütterung von Brokkoli spricht.

Warum ist Brokkoli gesund für Hamster?

Es gibt viele Gründe, warum Brokkoli für Nager gesund ist. Einige haben wir schon im oberen Teil des Artikels beschrieben. In diesem Part möchten wir allerdings genauer darauf eingehen, was eigentlich alles in Brokkoli steckt und warum er so gesund ist.
Eines vorweg: der Brokkoli gehört mit zu der Familie des Blumenkohls. Er ist nicht nur sehr gesund, sondern trägt einen erheblich großen Anteil zur Gesundheit des Hamsters bei.

In dem Brokkoli selbst sind sehr viele wichtige Vitamine enthalten. Dazu zählen die folgenden:

  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Vitamin K
  • Kalzium
  • Eisen

Diese wichtigen Nährstoffe bringen alle ihre ganz eigenen Vorteile für die Gesundheit des Tieres mit. Das Vitamin A beispielsweise ist ein wichtiger Nährstoff, der das körpereigene Immunsystem stärkt und gleichzeitig für ein strahlendes und gesundes Fell beim Hamster sorgt. Die B-Vitamine hingegen steigern das allgemeine Wohlbefinden. Vitamin C unterstützt ebenfalls das Immunsystem und hilft bei der Gesunderhaltung. Für den Knochenbau ist das Vitamin K und auch das Kalzium verantwortlich. Es ist klar zu erkennen, dass die Nährstoffe in dem Brokkoli bestens geeignet sind, um den Nager gesund und fit zu halten.

Hinzu kommt, dass der Brokkoli zu etwa 90 Prozent aus Wasser besteht. Hamster benötigen zwar nicht viel Wasser. Sollten sie jedoch zu wenig getrunken haben, kann der Wasserhaushalt mit einem Stück Brokkoli ausgeglichen werden. Erwähnenswert sind auch die enthaltenen Ballaststoffe, die ebenfalls wichtig für die Gesunderhaltung sind und die Verdauung des Nagers fördern.

Bestseller Nr. 1
JR FARM Nager-Gemüse 150 g *
  • Ergänzungsfuttermittel für alle Nager und Zwergkaninchen.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
NordicVital Gemüse-Mix 2,5 kg Beutel – Barf Gemüse Für Hunde Als Perfekter... *
  • GEMÜSEMISCHUNG: Der Gemüsemix von NordicVital ist für den Hund die ideale Ergänzung zum Barfen. Die getrocknete...
  • INHALT: Das Trockengemüse enthält Karottenflocken, Erbsenflocken, rote Beete natur, Pastinakenwürfel,...
  • 100 % NATUR: Mineralstoffe & Vitamine dank natürlichen Gemüseflocken.
Bestseller Nr. 4
Mr. Crumble Dried Pet Food Gemüsegarten mit Kräutern, Gemüse trocken für Nager... *
  • gesundes getrocknetes Gemüse für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Mittel-Hamster, Mäuse und Ratten
  • 100 % natürliches Trockengemüse, ohne Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Zuckerzusatz, ohne Getreide
  • mit leckeren, appetitanregenden und verdauungsfördernden Kräutern
Bestseller Nr. 5
Diana Gemüse-Mix (10 kg) *
  • Ergänzungsfuttermittel für Hunde
  • ohne Getreide
  • ohne Farbstoffe,m Konservierungsstoffe und Aromastoffe

Brokkoli für Hamster zubereiten

Brokkoli besteht aus mehreren Teilen. Dementsprechend fragen sich viele Hamsterhalter, ob der Hamster wirklich alles vom Brokkoli essen darf und vor allem, wie man diesen zubereitet. Es ist in erster Linie darauf zu achten, dass der Hamster nicht alle Teile des Brokkoli essen darf. Einige Teile sind völlig ungenießbar und würden vom Nager selbst wahrscheinlich gar nicht erst gegessen werden.

Die Stiele des Brokkoli kann der Hamster ohne Bedenken essen. Nicht alle Hamster mögen den Stiel, sodass man dies genau testen sollte. Viele Hamster bevorzugen vielmehr die Brokkoli-Röschen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass ein Hamster mehr Brokkoli-Röschen essen darf, als Brokkoli-Stiele. Die Stiele sollte man in jedem Fall klein hacken und erst dann servieren, damit der Nager diese leichter kauen kann. Selbst die Brokkoli-Blätter darf man an seinen Hamster verfüttern und in geringen Mengen servieren.

Kommen wir zu der Zubereitung des Brokkoli. Vorab muss der Brokkoli gründlich gewaschen werden, damit alle Chemikalien und Bakterien abgewaschen wurden. Der Nager sollte keinen verdorbenen Brokkoli essen. Sollte es daher verdorbene Stellen geben, muss man diese komplett entfernen. Anschließend kann man die Röschen und die Stiele abschneiden und so zerkleinern, dass der Nager keinerlei Probleme hat, ihn zu essen.
Wichtig: Brokkoli-Reste sollten unbedingt aus dem Käfig entfernt werden, damit diese nicht beginnen zu schimmeln.

Wie viel Brokkoli ist gesund für Hamster?

Wie andere Gemüsesorten auch sollte man Brokkoli ebenfalls in geringen Mengen anbieten. Große Hamster dürfen gerne mal einen Teelöffel gehackten Brokkoli essen. Maximal jedoch zwei bis dreimal in der Woche. Kleine Hamster, zu denen Zwerghamster zählen, sollten nur die Hälfte des Brokkoli zum Verzehr bekommen. Grundsätzlich gibt es keinerlei Probleme bei der Fütterung von Brokkoli, wenn man sich an die korrekte Menge hält.

Das Fazit: Brokkoli als nährstoffreiches Gemüse für den Hamster

Brokkoli ist im rohen Zustand, ob Stiel oder Röschen, gesund für den Hamster. Wichtig ist, diesen niemals gekocht zu servieren. Hamster sollten den Brokkoli immer roh verzehren. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe tragen außerdem zur Gesunderhaltung des Nagers bei. Sie steigern das Immunsystem und sorgen gleichzeitig dafür, dass der Nager ausreichend mit Wasser versorgt wird. In der Regel mögen viele Hamster Brokkoli-Röschen deutlich lieber, als die Stiele. Wer auch diese anbieten möchte, sollte sie vor der Fütterung klein schneiden. Zwei bis dreimal die Woche darf ein großer Hamster gerne einen Teelöffel gehackten Brokkoli verzehren.

Bild von Uschi auf Pixabay

 

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart