Cane Corso: Charakter, Haltung & Pflege

Der Cane Corso Italiano ist nicht nur ein toller Begleiter im Alltag, sondern auch ein gelassener und ausgeglichener Freund. Diese Hunderasse stammt aus Süditalien und war dort als italienische Dogge bekannt. Doch nicht nur in Italien ist diese Hunderasse beliebt geworden. Auch Hundeliebhaber in den umliegenden Ländern interessierten sich mehr und mehr für diese Hunderasse, sodass sie auch in Deutschland beliebter wird. Sportliche Hundehalter mit etwas mehr Platz und ausreichend Hundeerfahrung sind für einen Vierbeiner dieser Hunderasse genau richtig.

Steckbrief zum Cane Corso

  • Ursprung: Italien
  • Größe: zwischen 60 cm und 68 cm
  • Gewicht: bis zu 50 kg
  • Lebenserwartung: zwischen 10 Jahren und 14 Jahren
  • Fell: dichtes, glänzendes und kurzes Fell
  • Charakter: verspielt, gelehrig, loyal, kinderlieb
  • Verwendung: Wach- und Treibhund, Herdenschutzhund

Cane Corso: Aussehen

Der Cane Corso gehört zu den großen Hunderassen, die sehr kräftig gebaut sind. Rüden erreichen eine Größe bis zu 68 cm. Hündinnen werden in der Regel etwas kleiner. Auch das Gewicht der Hunderasse ist beeindruckend. Bis zu 50 kg können die Vierbeiner auf die Waage bringen. Sein äußeres Erscheinungsbild ist auf den ersten Blick elegant, aber auch mächtig. Dies mag vielmehr an der ausgesprochen, guten Muskulatur der Rasse liegen.

Hunde dieser Rasse haben einen besonders breiten Kopf, mittelgroße Augen und dreieckige Hängeohren. Zur damaligen Zeit wurden die Ruten der Hunde noch kupiert, was in Deutschland mittlerweile verboten ist. Das Fell ist kurz und glänzend und kann verschiedene Farben haben. Der Cane Corso wird in Schwarz und verschiedenen Grautönen gezüchtet.

Charakter des Cane Corso

Vorab sollt erwähnt werden, dass der Cane Corso schon vom Welpenalter an eine gute Erziehung benötigt. Konsequenz, Geduld und Liebe sind daher besonders wichtig in der Hundeerziehung.
Die Hunderasse bringt aber viele Charaktereigenschaften mit, die bei Familienhunden bekannt sind. Schließlich sind Cane Corsos nicht nur kinderlieb, sondern auch gelehrig, verspielt und loyal. Sie eignen sich perfekt als Wachhund für Haus und Hof. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass die Hunderasse keine Unbekannten duldet. Damit sind nicht nur andere Tiere gemeint, sondern auch Menschen, die in das Revier des Hundes kommen.

In der eigenen Familie hingegen werden alle geduldet. Für einen Cane Corso ist die Familie alles. Das bedeutet aber auch, dass er diese bis zum Ende hin verteidigen wird. Wer nun denkt, dass die Hunderasse grundlos aggressiv wird, irrt sich. Er verteidigt jedoch durchaus sein Revier und seine Familie. Dies ist wahrscheinlich auch ein Grund, warum diese Vierbeiner auf der Rasseliste stehen. Zwar nicht in allen Ländern, aber in vielen, wie unter andere in der Schweiz und einigen Teilen Deutschlands. Umso wichtiger ist es bei der Haltung auf eine konsequente Erziehung zu achten. Wer dies erfüllt, kann sicher gehen, dass der Cane Corso ein perfekter Begleiter für den Alltag wird.

Bestseller Nr. 1
HALTI Kopfgeschirr, Größe 3, Schwarz - Verhindert, dass Ihr Hund an der Leine... *
  • STOPPT DAS ZIEHEN AN DER LEINE: Das Halti Kopfgeschirr hält den Hund durch sanftes Lenken und Führen in die...
  • SANFT & TIERGERECHT: Das Halti Kopfgeschirr wird aus einem leichten, reißfesten Nylongewebe hergestellt, mit einem...
  • REFLEKTIEREND & SICHER: Jedes Halti Kopfgeschirr ist mit reflektierenden Elementen versehen, die auch bei...
Bestseller Nr. 2
Company of Animals HALTI Kopfgeschirr - Verhindert, DASS Ihr Hund an der Leine zieht,... *
  • STOPPT DAS ZIEHEN AN DER LEINE: Das Halti Kopfgeschirr hält den Hund durch sanftes Lenken und Führen in die...
  • SANFT & TIERGERECHT: Das Halti Kopfgeschirr wird aus einem leichten, reißfesten Nylongewebe hergestellt, mit einem...
  • REFLEKTIEREND & SICHER: Jedes Halti Kopfgeschirr ist mit reflektierenden Elementen versehen, die auch bei...
Bestseller Nr. 3
HALTI No Pull Anti-Zug Geschirr, Größe Groß - Verhindert, dass Ihr Hund an der... *
  • STOPPT DAS ZIEHEN AN DER LEINE: Eine einfache Lösung zum Abgewöhnen des Ziehens per Hebelwirkung und einer...
  • SANFT & TIERGERECHT: Das leichte Design gewährleistet volle Bewegungsfreiheit, während die gepolsterten Brust-...
  • PERFEKTER SITZ: Das Halti No Pull Anti Zug Geschirr ist in 3 verschiedenen Größen erhältlich und ist...

Haltung des Cane Corso

Sinnvoll ist es bereits beim Züchter mit der Sozialisierungsphase zu beginnen. Interessierte für diese Rasse und auch Hundehalter selbst sollten sich auf eine konsequente Erziehung einstellen. Damit ist keine übermäßige Strenge gemeint. Es ist jedoch wichtig, dass eine solche Hunderasse in erfahrene Hände kommt, da Cane Corsos einen ausgesprochen hohen Schutztrieb haben. Der Besuch in einer Hundeschule oder bei einem erfahrenen Hundetrainer ist zu empfehlen.

Neben der guten Erziehung braucht die Hunderasse natürlich auch ausreichend Bewegung. Nur so bleibt der Hund ausgelastet und ausgeglichen. Wer seinen Cane Corso als Arbeitshund einsetzen möchte, sollte auch an diesen Aufgaben arbeiten und darauf achten, dass er trotz alledem die Bewegung bekommt, die er auch braucht. Schließlich handelt es sich bei dieser Hunderasse keineswegs um einen Stubenhocker.

Die richtige Ernährung für Cane Corso

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist bei allen Hunderassen schon vom Welpenalter an wichtig. Gerade bei großen Hunderassen, wie dem Cane Corso oder sogar der Deutschen Dogge sollte man eingehend darauf achten, dass das Futter keinen zu hohen Proteingehalt hat. Durch diese könnte der Vierbeiner zu schnell wachsen, was wiederum zu Problemen der Knochen und Gelenke führen kann. Hinzu kommt, dass große Hunderassen einen kürzeren Magen-Darm-Trakt haben und dadurch häufiger an Verdauungsproblemen leiden. Die richtige Fütterung in Absprache mit einem Tierarzt oder dem Züchter ist das A und O.

Rassetypische Krankheiten

Bei dieser Hunderasse kann es ebenfalls zu genetisch bedingten Krankheiten kommen. Besonders HD, die Hüftdysplasie und ED, die Ellbogendysplasie sind bei dieser großen Hunderasse nicht selten und haben sich auch in der Zucht gehäuft. Vermehrt kommt es auch zu Herzmuskel- und Augenerkrankungen. Eine vorherige Absprache mit dem Züchter ist wichtig.

Fazit: Wachhund durch und durch

Der Cane Corso ist ein kinderlieber, loyaler und verspielter Vierbeiner, der mittlerweile auch in Deutschland mehr und mehr an Beliebtheit gewinnt. Allerdings sollte diese Hunderasse nur in erfahrene Hände gelangen, da der Cane Corso einen hohen Schutztrieb hat und seine Familie und Haus und Hof bis zum Ende verteidigt. Grundlos wird er jedoch nicht aggressiv, sollte dennoch in erfahrene Hände kommen, die ihn konsequent und liebevoll erziehen.

Bild: © Osetrik/ stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart