Welsh Corgi Cardigan: Steckbrief, Haltung & Erziehung

Der Welsh Corgi Cardigan ist ein lebendiger und freundlicher Familienhund, der trotz seiner kleinen Größe sehr aktiv ist. Nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Aufgrund seiner Größe mag man meinen, dass diese Hunderasse nicht besonders viel Auslauf braucht. Dies ist jedoch nicht der Fall. Ausreichend Auslauf im Alltag, verschiedene Denkaufgaben für den Geist und einige Hundetricks sind wichtig, um den intelligenten Vierbeiner auszulasten und auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen.

Steckbrief: Welsh Corgi Cardigan

Ursprung: Großbritannien

Größe: zwischen 25 cm und 33 cm

Gewicht: zwischen 11 kg und 17 kg

Lebenserwartung: zwischen 12 und 15 Jahren

Fell: verschieden farbig

Charakter: intelligent, aufmerksam, freundlich, loyal, ergeben, anhänglich, aktiv

Verwendung: Begleithund, Familienhund

Die Herkunft des Welsh Corgi Cardigan

Viele kennen Corgis von der Königin Englands. Auch sie hielt mehrere Vierbeiner dieser Rasse. Aufgrund dessen ist die Herkunft nicht schwer zu erahnen. Der Welsh Corgi Cardigan stammt ursprünglich aus der Grafschaft Cariganshire. Diese liegt in Wales. Die weiteren Vorfahren hingegen sollten auf die Wikingerzeit zurückgehen. Mit den Jahren hat sich die Hunderasse jedoch stets weiterentwickelt und ist bis heute zu einem aufmerksamen Wachhund geworden.

Auch wenn man aufgrund seiner Größe nicht denkt, dass es sich um einen Wachhund handelt, ist der Corgi ein idealer Begleiter, um Mäuse und Ratten zu bekämpfen. Nah verwandt mit dem Welsh Corgi Pembroke, wurde diese Art erst 1934 von der FCI als Hunderasse anerkannt. Bis heute sieht man jedoch, dass die beiden Corgi Arten rein optisch miteinander verwandt sind. Unterschiede sind jedoch im Körperbau zu erkennen.  Bis heute ist der Welsh Corgi Cardigan eine beliebte Hunderasse.

Der Charakter des Welsh Corgi Cardigan

Wer sich für die Hunderasse Welsh Corgi Cardigan interessiert, sollte sich unbedingt mit den Charaktereigenschaften der Rasse auseinandersetzen. Nur so ist es möglich, auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Man darf schließlich nicht vergessen, dass der Corgi einen starken Willen hat. Dies ist nicht immer als Vorteil anzusehen, sondern kann auch ein Nachteil sei. Es ist daher wichtig, dass man seinen Corgi bereits ab dem Welpenalter an gut sozialisiert und schaut, dass man ihm Grenze setzt. Nicht selten streiten sich Corgis mit anderen Hunden.

Seinem Menschen gegenüber sind die Vierbeiner treu und familiär eingestellt. Sie würden ihre Familie bis aufs Blut verteidigen, egal was kommt. Hat der Corgi erst einmal seine Bezugsperson gefunden, schließt er sich dieser sofort an. Er mag es aber auch, mit der Familie etwas zu unternehmen und die Zeit gemeinsam zu genießen.

Zu seinen weiteren Charaktereigenschaften gehören seine Sturheit und sein Wachtrieb. Selbstbewusst und intelligent ist die Hunderasse allemal. Umso wichtiger ist es, schon früh mit der Erziehung zu beginnen, um dem Corgi beizubringen, welche Regeln er befolgen soll. Vorteilhaft ist natürlich, dass die Hunderasse Haus und Hof bewacht. Er fällt schnell durch häufiges Bellen auf und meldet sich umgehend, wenn sich ein Fremder in seinem Territorium befindet.

AngebotBestseller Nr. 1
rabbitgoo No-Pull Hundegeschirr atmungsaktiv Brustgeschirr Geschirr für Hunde... *
  • Kein Ziehen Mehr: Gassigehen order joggen mit super ziehendem Hund beeinflusst die Arme, die Nerven und die...
  • Verstellbare Passgenauigkeit: Messen Vor Dem Einkauf! Größe: L, Halsumfang: 46cm - 66cm, Brustumfang: 43cm -...
  • Bessere Kontrolle Mit Zwei Ösen: Mit 2 Befestigungsringen erleichtern Sie Ihren Hund am Rücken order der Brust...
Bestseller Nr. 2
Joytale Hundegeschirr, Reflektierend Weich Gepolstert Hunde Geschirr, Air-Mesh... *
  • ACHTUNG - Stellen Sie sicher, dass Sie die breiteste stelle brustumfang und halsumfang messen, bevor Sie die...
  • Sicherheit und Komfort - Das westenartige design verteilt den belastungsbereich von brust und schultern...
  • Leicht an und Auszuziehen - Das Anziehen geht leicht, einfach die Vorderfüßchen in die Löcher, dann die...
AngebotBestseller Nr. 3
Vest Harness curli Clasp Air-Mesh Ruby S *
  • Perfektionierung des Hundegeschirr-Bestsellers: Das curli Sicherheitsgeschirr ist rund 20 % leichter als sein...
  • Durchdachtes Hundezubehör mit starker curli clasp-Schnalle: Ihre Leine lässt sich mit nur einer Hand an der Lärm...
  • Noch angenehmer für Ihren Liebling: Das optimierte Air-Mesh Material sorgt bei Ihrem Hund für höchsten...

Welsh Corgi Cardigan: Die Ernährung

Der Welsh Corgi Cardigan gehört zu den eher verfressenen Hunderassen. Einerseits ist das besonders gut für das Training des Hundes, da er auf jedes Leckerchen anspringt und alles dafür tun würde, andererseits neigt die Hunderasse schnell zu Übergewicht. Ein zu hohes Gewicht bei Hunden kann, wie bei uns Menschen auch, gesundheitliche Probleme hervorrufen. Es ist daher wichtig, ein Futter auszuwählen, welches wenig Getreide und Fett enthält. Mit einer solchen Ernährung ist es allemal möglich, den Corgi auf seinem Normalgewicht zu halten.

Der Corgi hat außerdem einen empfindlichen Magen, sodass es zu Unverträglichkeiten kommen kann. Die Betonung liegt dabei auf kann, denn nicht jeder der Vierbeiner entwickelt mit der Zeit eine Unverträglichkeit. Natürliches und vor allem auch hochwertiger Hundefutter ist bestens geeignet, um Probleme dieser Art gezielt vorzubeugen.

Erziehung des Welsh Corgi Cardigan

Als Familienhund ist der Welsh Corgi Cardigan allemal geeignet. Aber auch nur dann, wenn der Halter den individuellen Bedürfnissen dieser Hunderasse nachgeht. Wie schon erwähnt handelt es sich um einen besonders intelligenten Gefährten, der geistig, aber auch körperlich vollständig ausgelastet werden muss. Corgis können außer dem Jagdtrieb haben, sodass man auch dahin gehend ein gutes Training aufbauen muss.

Mit einer konsequenten und liebevollen Erziehung wird der Corgi zu einem echten Begleiter in der Familie. Wichtig ist nicht nur mit dem Training selbst, sondern auch mit der Sozialisierung des Vierbeiners frühzeitig zu beginnen, damit schon früh mit klaren Regeln begonnen wird. In der Regel lässt sich der Corgi gut erziehen, besonders über Futter.

Fazit: Hundesprache des Welsh Corgi Cardigan verstehen lernen

Hundehalter, die Interesse an dieser Hunderasse haben, sollten die Hundesprache lernen. Wer die Körpersprache seines Hundes versteht, kann auf seine individuellen Bedürfnisse eingehen und wird schnell merken, dass dann auch die Erziehung deutlich leichter ist. Grundsätzlich ist der Corgi schließlich ein treuer Familienhund, der seiner Bezugsperson jederzeit folgt. Wichtig ist nur, den Grundstein der Erziehung zu legen und mit konsequentem und kontinuierlichem Training voranzugehen.

 

Foto: © st.kolesnikov/ stock adobe

 

Letzte Aktualisierung am 20.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart