Amerikanische Bulldogge: Steckbrief, Charakter & Haltung

Die Ursprünge dieser beeindruckenden Rasse reichen zurück zu den britischen Siedlern im 19. Jahrhundert, die die Englische Bulldogge nach Amerika brachten. Hier entwickelte sie sich durch gezielte Kreuzungen weiter. Diese Hunde sind sowohl selbstbewusst als auch liebevoll und benötigen eine besondere Pflege und Erziehung. In diesem Artikel werfen wir einen näheren Blick auf ihren Charakter, ihre Herkunft und die richtige Haltung.

Der American Bulldog zeichnet sich durch eine mittelgroße Statur und einen robusten Körperbau aus. Mit seinem dichten, kurzhaarigen Fell, das in der Regel eine weiße Grundfarbe aufweist und oft durch verschiedene Abzeichen in unterschiedlichen Farben akzentuiert wird, fällt er sofort ins Auge. Neben der üblichen weißen Farbgebung mit Markierungen gibt es jedoch auch spezielle Farbvarianten. Dazu gehört zum Beispiel der sogenannte „Blueline“-Farbschlag mit einem bläulichen Unterton. Ebenso treten auch gestromte Muster auf, bei denen dunklere Streifen auf einem helleren vorkommen. Diese Merkmale verleihen der Amerikanischen Bulldogge eine unverwechselbare Optik, die sie zu einem auffälligen und dennoch eleganten Vierbeiner macht.

Aufgrund des häufigen Missbrauchs für Hundekämpfe werden Hunde dieser Rasse in einigen Bundesländern als potenziell gefährlich eingestuft. Daher unterliegen der Besitz und die Haltung dieser Rasse bestimmten Vorschriften, die die Durchführung eines Wesenstests einschließen können.

Entwicklung der Amerikanischen Bulldogge

In den USA wurde die Englische Bulldogge durch Kreuzungen mit anderen Hunderassen wie Pointern, Boxern und Dogo Argentinos weiterentwickelt. Obwohl die FCI (Fédération Cynologique Internationale) den American Bulldog nicht als eigenständige Rasse anerkennt, ist er in den Vereinigten Staaten überaus beliebt.

Drei verschiedene Linien haben sich entwickelt:

  • der leichtere SCOTT-Standard-Typ,
  • der robustere JOHNSON-Bully-/Classic-Typ und
  • der Hybrid-Typ, eine Kombination der beiden.

In den USA wird die Amerikanische Bulldogge zur Jagd auf Bären und Wildschweine verwendet und ist auch als Wachhund sehr geschätzt. In Europa hingegen ist sie meist als Familien- und Begleithund anzutreffen.

Amerikanische Bulldogge: Der Steckbrief

  • Herkunft: USA
  • FCI-Standard: nicht von der FCI anerkannt
  • Größe: 56 bis 69 cm Rüde, 51 bis 64 cm Hündin
  • Häufige Krankheiten: Neigung zu Schwerhörigkeit, Übergewicht und Knochenproblemen
  • Gewicht: 30 – 60 kg
  • Felllänge: kurz
  • Charakter/Wesen: selbstsicher, wachsam, bisweilen stur, treu, anhänglich, kinderlieb
  • Fellfarbe: Weiß, Weiß mit roten, falbfarbenen oder gestromten Abzeichen
  • Lebenserwartung: 11 – 14 Jahre

Charakter der Amerikanischen Bulldogge

Ein sorgfältig sozialisierter American Bulldog, der von einem seriösen Züchter stammt, kann sich unter liebevoller und dennoch konsequenter Erziehung zu einem außergewöhnlich liebenswerten Hund und Familienmitglied entwickeln. Von Natur aus ist die Amerikanische Bulldogge sensibel, freundlich und eng mit seinen Menschen verbunden. Ihre Reizschwelle ist bemerkenswert hoch. Das und ihre sanfte, verschmuste Natur machen sie zu einem wunderbaren Spielgefährten für Kinder. Dennoch tragen sie immer noch das Erbe eines Wach- und Schutzhundes in sich und sind mutig genug, ihr Rudel zu verteidigen.

Bestseller Nr. 1
JULIUS K-9, 200HA-K-2015 Color und Gray series-K9-Halsband mit Haltegriff,... *
  • Stark und widerstandsfähig
  • Harmonisieren farblich mit den verschiedenen Hundeleinen der Produktfamilie
  • Irritiert das Fell vom Hund nicht. Rutschfest
Bestseller Nr. 2
Taktisches Hundehalsband, Verstellbare Halsband Mit Kontrollgriff Weich Gepolstertes... *
  • 【Material】Dieser Nylon Halsband Hund hergestellt aus hochwertigem 1050D Doppellagige Nylongewebe, Robustes,...
  • 【Mit Kontrollgriff】Das Hundehalsband verfügt über einen speziellen Kontrollgriff.Halsband mit griff...
  • 【Langlebiges Metallschnalle】Die Schnellverschluss-Metall Schnalle ist robust, ein Knopf zum Entriegeln lässt...
Bestseller Nr. 3
Huntvp taktisch Hundehalsband Verstellbar mit Kontrollgriff, aus Nylon, gepolstert,... *
  • ➤Langlebiges Material. Huntvp verstellbar Hundehalsband ist aus hochwertigem und strapazierfähigem...
  • ➤Perfekt Metallschnalle. Die Schnellverschluss-Metallschnalle ist robust, einfach an- und auszuziehen. Das...
  • ➤Mit Kontrollgriff, D-Ring für Hundeleine und Klettfläche zum Anbringen von Patches. Mit Griff ist es einfach...

Die Rasse zeichnet sich durch Intelligenz, Selbstbewusstsein und die Fähigkeit aus, gelegentlich eigene Entscheidungen zu treffen. Dies kann sich in einem sturen Verhalten äußern. Gegenüber Fremden zeigen sie anfangs Misstrauen und benötigen Zeit, um zu erkennen, dass diese Personen harmonisch mit ihren Menschen interagieren. Erst dann zeigen sie sich von ihrer freundlichen Seite.

Von fremden Hunden sind Amerikanische Bulldoggen in der Regel nicht begeistert. Besonders gegenüber gleichgeschlechtlichen Artgenossen kann es zu Konflikten und Dominanzverhalten kommen.

Haltung der Amerikanischen Bulldogge

Der American Bulldog ist ein kräftiger, energiegeladener Vierbeiner, der sowohl körperlich als auch geistig gefordert werden möchte. Er genießt ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, wobei du aufgrund seiner Neigung zu Gelenkproblemen die Wege mit Bedacht auswählen solltest. Manche Tierärzte raten aus diesem Grund auch von Sportarten wie Agility oder Dogdancing ab. Sichere Alternativen könnten Fährtenarbeit oder Trailing sein. Dabei wird der Hund darauf trainiert, spezielle Gegenstände zu finden. Dank ihrer Sensibilität eignen sich Amerikanische Bulldoggen außerdem hervorragend als Therapie- oder Begleithunde.

Die anhänglichen Vierbeiner gelten als leicht zu führen. Mit Leckerlis und Lob lässt sich der American Bulldog in der Regel gut erziehen und motivieren. Allerdings handelt es sich um einen großen, kräftigen Hund, dessen Stärke nicht unterschätzt werden sollte.

Wenn du dich für die Anschaffung einer Amerikanischen Bulldogge entscheidest, plane unbedingt genug Zeit ein, um deinen Vierbeiner täglich zu beschäftigen. Er braucht Bewegung, aber auch geistige Herausforderungen. Sonst sucht er sich möglicherweise selbst eine interessante Beschäftigung.

Amerikanische Bulldogge: Rassetypische Krankheiten

Die Amerikanische Bulldogge ist eine robuste Hunderasse, die jedoch auch anfällig für verschiedene gesundheitliche Probleme sein kann. Die brachycephale Kopfform (Kurzköpfigkeit oder Rundköpfigkeit) kann zu Atemproblemen führen. Ständige Atemnot schränkt die Lebensqualität des Tieres erheblich ein.

Ein weiteres bedeutsames gesundheitliches Risiko bei dieser Rasse sind die Hüftdysplasie (HD) und die Ellbogendysplasie (ED). Diese Erkrankungen können zu Arthritis und schmerzhafter Bewegungseinschränkung führen. Daher sind Untersuchungen der Elterntiere unerlässlich, um diese Erbkrankheiten auszuschließen.

Besonders bei weißen Amerikanischen Bulldoggen ist Vorsicht geboten: Sie neigen zu Allergien. Auch Schwerhörigkeit sowie Taubheit kommen bei ihnen häufiger vor. Wenn du dich für einen Vierbeiner dieser Rasse interessierst, ist es wichtig, dass du dich an einen verantwortungsbewussten Züchter wendest. Dieser sollte die Elterntiere sorgfältig auswählen und alle nötigen Vorsorge- und Gesundheitsuntersuchungen veranlassen, um sicherzustellen, dass du einen gesunden Welpen bekommst.

Ernährung der Amerikanischen Bulldogge

Die Amerikanische Bulldogge stellt keine spezielle Anforderungen an ihre Ernährung. Wir empfehlen ein hochwertiges Feuchtfutter mit viel Fleisch. Das gilt rasseübergreifend für alle Vierbeiner. Als Omni-Karnivoren brauchen Hunde tierisches Protein bestehend aus Muskelfleisch und hochwertigen Innereien. Mindestens 60 – 70 Prozent der Inhaltsstoffe sollten aus Fleisch bestehen. Als Tierliebhaber und Tierhalter legen wir großen Wert auf eine artgerecht Versorgung. Darum empfehlen wir unter anderem das hochwertige Feuchtfutter von Anifit, das es in zahlreichen leckeren Sorten gibt. Es ist zucker- und getreidefrei und kommt ohne Farb- und Lockstoffe sowie sonstige unnötige Bestandteile aus. Probiere das Futter von Anifit am besten selbst aus.

Fazit

Die Amerikanische Bulldogge ist eine einzigartige Rasse mit einer bemerkenswerten – und teilweise leider auch tragischen – Geschichte. Mit der richtigen Erziehung und Pflege kann sie ein liebevolles Familienmitglied und ein treuer Begleiter sein. Es ist jedoch wichtig, die Bedürfnisse dieser Rasse zu verstehen und sicherzustellen, dass sie die richtige Umgebung und Betreuung erhält, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen. Wenn du dich für einen Welpen entscheidest, achte bei dem Züchter deiner Wahl auf die Haltung und Gesundheit der Elterntiere sowie eine liebevolle Sozialisierung.

Foto: ©Alexandre/ stock adobe

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 16.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo