Briard: Steckbrief, Haltung & Erziehung

Der Briard, eine Hunderasse, die auch unter dem Namen Berger de Brie bekannt ist, kommt aus Frankreich und zeigt bis heute eine lange, interessante Geschichte. Erstmals wurde die Hunderasse im Jahr 1809 entdeckt. Die französische Hunderasse gehört zu den Hüte- und Treibhunden und wird mittlerweile in vielen Bereichen eingesetzt. Der Briard bringt viele positive und gute Eigenschaften mit, die ihn zu einem echten Liebhaberhund machen.

Steckbrief: Briard

  • Ursprung: Frankreich
  • Größe: zwischen 54 cm und 69 cm
  • Gewicht: zwischen 23 kg und 41 kg
  • Lebenserwartung: zwischen 10 und 12 Jahren
  • Fell: lang
  • Charakter: fürsorglich, intelligent, gehorsam, furchtlos, loyal, liebevoll, kinderfreundlich, loyal
  • Verwendung: Familienhund, Hüte- und Treibhund

Die Herkunft des Briard

Wie schon erwähnt kommt diese Hunderasse aus Frankreich, genauer genommen aus dem Flachland des Landes. Der Barbet und der Picard gelten als Vorgänger dieser Hunderasse. Beide wurden damals von den ansässigen Bauern gekreuzt. Ziel war es, einen Hund zu züchten, der die Rinderherden und Schafe hüten kann. Im Jahr 1809 wurde das erste Mal der Name dieser Rasse benannt. Der Berger de Brie, wir der Briard auch genannt wird, wurde 1896 als offizielle Hunderasse anerkannt. Schon damals diente der Vierbeiner als Wach- und Meldehund. Mittlerweile arbeitet der Briard bei der Polizei oder auch in der Rettung. Trotz alledem zählt die Hunderasse zu den Herdenschutzhunden, die heute als Begleithund, aber auch als Familienhund leben. Aufgrund seines positiven und liebevollen Charakters ist der Briard heute gerne in Familien gesehen.

Der Charakter des Briard

Der Briard gehört zu den Hunderassen, die nicht nur anhänglich und loyal ihrer Familie gegenüber sind, sondern auch intelligent. Zu seinen positiven Eigenschaften gehört vor allem seine Geduld, aber auch die Liebe zu Kindern. Nicht zu vergessen ist, dass diese Hunderasse einen ausgeprägten Schutzinstinkt hat. Grundsätzlich ist der Briard nicht gerne allein. Es ist sinnvoll, schon im Welpenalter mit dem Training des Alleinseins zu beginnen, damit er sich langsam daran gewöhnen kann. Täglich mehrere Stunden allein zu sein, ist für diese Hunderasse keineswegs richtig.

Durch seine Freundlichkeit und Anpassungsfähigkeit ist die Erziehung dieser Hunderasse nicht besonders schwer. Fremden gegenüber kann der Briard eher misstrauisch gegenübertreten, was nicht bedeutet, dass er aggressiv oder abweisend scheint. Er tritt trotz alledem immer freundlich auf. In der Regel kommt der Briard auch mit anderen Hunden oder Haustieren gut zurecht. Vorteilhaft ist, dass er keinen starken Jagdtrieb hat und viel lieber mit seiner Familie zusammen ist, anstatt hinter Tieren oder anderen Dingen hinterherzujagen.

AngebotBestseller Nr. 1
Funfox Hundegeschirr Grosse Hunde No Pull Geschirr Einstellbar Anti Zug... *
  • Wählen Sie die richtige Größe: Halsumfang: 51–79 cm, Brustumfang: 49–97 cm. Vergessen Sie nicht, den Umfang...
  • NO PULL DESIGN UND METALLRING: Der brustgeschirr hat einen D-Ring an Brust und Rücken. Wenn der Hund zieht,...
  • EINFACHES AN- UND AUSZIEHEN: Mit 2 Schnellverschlüssen sind sie einfach zu bedienen. Außerdem verfügt dieses...
Bestseller Nr. 2
rabbitgoo No-Pull Hundegeschirr für große Hunde Welpengeschirr Einstellbar Weich... *
  • Kein Ziehen Mehr: Gassigehen order joggen mit super ziehendem Hund beeinflusst die Arme, die Nerven und die...
  • Verstellbare Passgenauigkeit: Messen Vor Dem Einkauf! Brustumfang: 53-97cm(21"-38"), Halsumfang: 58-89cm(23"-35"),...
  • Bessere Kontrolle Mit Zwei Ösen: Mit 2 Befestigungsringen erleichtern Sie Ihren Hund am Rücken order der Brust...
AngebotBestseller Nr. 3
Hundegeschirr (groß, schwarz), weich gepolstert und verstellbar, No-Pull-Design,... *
  • IDEAL FÜR GROßE HUNDE – Entwickelt für große Hunde mit einem Brustumfang von 38 cm – 84 cm und einem...
  • VERBESSERTE KONTROLLE – Kein Ziehen oder Würgen mehr mit D-Ring-Metallklammern, die den Druck gleichmäßig...
  • WEICH & KOMFORTABEL – Gepolstert mit weichem Kissen, um die Haut Ihres Hundes zu schützen und Reizungen...

Briard: Die Ernährung

Auch wenn es sich bei dem Briard um einen relativ großen Hund handelt, frisst er nicht unbedingt mehr als andere Hunde. Trotz alledem ist es wichtig, auf eine gesunde und zugleich ausgewogene Ernährung zu achten. Der Briard gehört zu den besonders lebhaften, agilen und fitten Hunderassen, sodass Proteine in der Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Neben diesen sollten auch ausreichend Mineralstoffe und Vitamine auf dem Speiseplan stehen. Experten sagen, dass etwa 70 Prozent der Ernährung des Briards aus Fleisch bestehen sollte. Für welche Fütterungsvariante sich der Halter entscheidet, hängt von den Vorlieben des Hundes ab. Sowohl Trocken- als auch Nassfutter, sowie das Barfen eignen sich für diese Hunderasse als Ernährungsform.

Wahlweise können auch frische Zutaten mit zugefüttert werden. Auch Leckerchen oder Trockenkaufartikel als Belohnung dürfen gerne mit auf dem Speiseplan stehen. Trockenfleisch, Rinderhaut oder Produkte für die Zahnreinigung sollten keineswegs fehlen. Zudem sollte ausreichend frisches Trinkwasser vorhanden sein.

Erziehung des Briard

In der Regel ist die Erziehung dieser Hunderasse nicht besonders schwer. Wichtig ist, dass der Briard schon beim Züchter sozialisiert und an Menschen und eventuell auch andere Haustiere gewähnt wurde. Sozialisierende Spielstunden mit anderen Vierbeinern können daher ein klarer Vorteil sein. Schließlich leben diese Hunde gerne im Rudel und lieben es, mit ihrer gesamten Familie und eben auch anderen Haustieren, die dort leben, zusammen zu sein. Sein Charakter zeigt, dass er nicht nur gelehrig ist, sondern auch einen gewissen Eigenwillen mitbringt. Eine konsequente, liebevolle und zugleich auch einfühlsame Erziehung ist bei dieser Hunderasse besonders gut geeignet.

Briard-Interessierte sollten außerdem wissen, dass diese Hunderasse ein besonders aktives Leben führen. Das bedeutet, dass nicht nur lange Spaziergänge auf dem täglichen Plan stehen sollten, sondern auch weitere Aktivitäten, wie etwa Dog Dancing oder andere Beschäftigungsmöglichkeiten.

Fazit: Intelligenter Begleiter und Familienhund zugleich

Der Briard ist nicht nur ein intelligenter und liebevoller Begleiter im Alltag, sondern ein Familienhund durch und durch. Er ist gerne mit seiner Familie zusammen und genießt die Zeit auch. Trotzdem braucht der Briard nicht nur viel Auslauf, sondern auch geistige Auslastung. Durch Intelligenzspiele oder andere Beschäftigungsmöglichkeiten kann dies gewährleistet werden. Besonders interessant ist sein vielfältiger und liebevoller Charakter. Dadurch kommt die Hunderasse nicht nur als Familienhund zum Einsatz, sondern auch als Polizei- oder Rettungshund. Wichtig ist lediglich eine frühzeitige Erziehung, die nicht nur konsequent, sondern auch liebevoll aufgebaut werden sollte. Denn genau dann wird der Briard ein toller Begleiter im Alltag.

Foto: ©AnetaPics/ stock adobe

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

BerufungTier.de -Tierblog
Logo
Shopping cart